Hallescher FC knackt 400.000 Euro-Marke

Spenden und Benefizspiel gegen Lok Leipzig helfen bei Liquiditätssicherung.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Hallescher FC knackt 400.000 Euro-Marke
Foto: Volker Ballasch
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Mitte Januar hatte der finanziell angeschlagene Hallesche FC einen Maßnahmenplan zum Lückenschluss verabschiedet und seine Partner und Fans um Hilfe gebeten - mit dem ambitionierten Anspruch, in Eigeninitiative 450.000 Euro aufzubringen. Knapp fünf Wochen später hat der HFC dieses hochgesteckte Ziel unmittelbar vor Augen. Die Schallmauer von 400.000 Euro wurde bereits durchbrochen.

Die Summe setzt sich zusammen aus etwa 125.000 Euro in Form von Spenden durch Sponsoren, Online-Spendenkonto und Barspenden. Hinzu kommen 150.000 Euro an Spenden von größeren Partnern sowie 125.000 Euro aus dem Verkauf von Namen auf dem Benefiztrikot.

Das Benefizspiel gegen den Nordost-Regionalligisten 1. FC Lok Leipzig am 11. April, 19 Uhr, soll die Liquidität noch einmal spürbar erhöhen. Der Hallesche FC ist daher optimistisch, das selbstgesteckte Ziel sogar zu übertreffen. Die Marke von 500.000 Euro sei demnach nicht unrealistisch.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: