Hallescher FC: Das Ärgernis über den langen Winter

Ursprünglich ist ein Landespokal-Halbfinale zwischen dem Halleschen FC und Regionalligist Germania Halberstadt geplant gewesen. Wenige Zeit bevor das Spiel tatsächlich stattfinden sollte, haben die winterlichen Wetterverhältnisse die Austragung zunichte gemacht. Deshalb ist die interessante Begegnung gegen den klassentieferen Rivalen abgesagt worden. Nach einer Information des HFC lasse das Spielfeld des Friedensstadions eine Austragung nicht zu. Der Winter hat den HFC auch dazu gezwungen seine Trainingseinheiten auf Kunstrasen auszutragen. Mit Toni Lindenhahn musste bereits das erste Personalopfer bedauert werden.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Hallescher FC: Das Ärgernis über den langen Winter
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Ohne Fremdeinwirkung verletzt sich Lindenhahn
Der Schnee hat nun dafür gesorgt, dass auf dem Kunstrasen am Donnerstag Mittelfeldmann Toni Lindenhahn eine Verletzung davongetragen hat. Der Frust staut sich so langsam beim Drittliga-Aufsteiger, der sich mit zuletzt starken Leistungen einen guten Mittelfeldplatz gesichert hat. Nun wird er voraussichtlich erst einmal mehrere Wochen den Hallensern nicht zur Verfügung stehen. Ohne jegliche Form der Fremdeinwirkung hat er sich mit seinem linken Fuß in den Kunststoff-Fasern des Trainingsplatzes verfangen.

Wie lange fällt Lindenhahn aus?
Und als er auf der Ladefläche eines Kleinlasters abtransportiert worden ist, hat der 22-jährige Offensivspieler sofort registrieren können: „Das wird sofort dick.“ Womit seine schlimme Befürchtung sicherlich Recht bekommen sollte, denn die Diagnose folgte nach dem MRT: „Außenband und Kapsel sind angerissen. Ich werde die nächsten Tage erstmal nichts mehr machen können“, so Lindenhahn. Es wird sicherlich nicht allzu einfach werden, dass er schon bis zum kommenden Heimspiel gegen Heidenheim wieder einsatzbereit sein kann.

Kunstrasen als Fluch und Segen zugleich
Bis zur Winterpause musste Halle im verletzungstechnischen Bereich enorm viele Rückschläge verarbeiten. Zuletzt sind im Januar die beiden Leistungsträger Maik Wagefeld und Pierre Becken ausgefallen. Nun stellt Lindenhahn den ersten verletzten Spieler seit mehr als zwei Monaten dar. Der Schuldige ist mit dem Kunstrasen schon ausgemacht worden. Denn aus Erfahrungswerten stellt er Fluch und Segen zugleich dar. Dies erklärt HFC-Coach Sven Köhler im Gespräch mit der „Mitteldeutschen Zeitung“: „Die Verletzungsgefahr auf dem Untergrund ist natürlich hoch, das ist das Negative daran.“ Die Frage muss jedoch bestehen bleiben, auf welchem Untergrund alternativ trainiert werden kann.

Auch Gegner Wehen-Wiesbaden plagen Personalsorgen
Halle stellt in der 3. Liga jedoch beileibe keinen Einzelfall dar, denn auch Liga-Rivale SV Wehen-Wiesbaden hat derzeit mit Personalproblemen zu kämpfen. Am 3. April geht es gegen das Team aus Hessen im Nachholspiel. Auf der vereinseigenen Homepage teilt SVWW-Coach Peter Vollmann derweil mit: „Wir haben sehr viele Spieler mit muskulären Problemen, was vor allem auf das Training auf dem Kunstrasenplatz zurückzuführen ist.“

Platzverhältnisse kein Paradies für ältere und verletzungsanfällige Spieler
Die Problematik mit dem langen Winter hat auch maßgeblich Einfluss auf die Platzverhältnisse genommen. Durch die Tatsache, dass die Spielfelder sehr lange nicht nutzbar erscheinen, gibt es dementsprechend auch Folgeschäden zu vermelden. Speziell Spieler wie der bald 40-jährige Keeper Darko Horvath oder auch verletzungsanfällige Akteure haben ihre Probleme auf dem Untergrund. So hat etwa schon vor drei Wochen Björn Ziegenbein deutlich gemacht: „Ich bin froh, wenn der Schnee endlich wegbleibt.“ Grund für seine Aussage ist die Tatsache, dass seine erst im letzten Sommer operierte Hüfte bei diesen unangenehmen Platzverhältnissen nicht gerade geschont werden kann. In den nächsten Tagen soll der Winter zumindest wettermäßig erhalten bleiben.

Quelle: mz-web.de


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: