Halle gewinnt in Stuttgart - Spielbericht

Der Hallesche FC konnte nach der Heimniederlage gegen den FC Hansa Rostock am 28. Spieltag für Wiedergutmachung sorgen und sich mit 1:0 beim VfB Stuttgart II durchsetzen. Am Ende einer schwachen ersten Halbzeit gingen die Gäste in Führung. Im zweiten Durchgang war dann deutlich mehr Schwung im Spiel, in der Schlussphase wurde es zudem hektisch und unübersichtlich und es kam zu drei Platzverweisen. Durch den Erfolg konnten die Hallenser den VfB II überholen, der erstmals nach drei Niederlagen wieder verlor, beide Mannschaften stehen aber insgesamt im gesicherten Tabellenmittelfeld.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Halle gewinnt in Stuttgart - Spielbericht
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo VfB Stuttgart II (c) www.vfb.de


Logo Hallescher FC (c) www.hallescherfc.de


Ergebnis: 0 - 1 (0:1)
Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!

Nach dem Remis unter der Woche gegen den SV Wehen Wiesbaden stellte Jürgen Kramny, der Übungsleiter des VfB Stuttgart II, dreifach um und gab Kirchhoff, Mwene und Rathgeb den Vorzug vor Leibold, Rausch und dem gesperrten Sama.

Sven Köhler, der Coach des Halleschen FC, war nach der Niederlage gegen den FC Hansa Rostock dazu bewogen, auf einer Position um zu stellen und brachte Banovic an Stell von Aydemir.

In den ersten Minuten passierte in der Begegnung in der Großaspacher mechatronik-Arena noch herzlich wenig, da sich beide Mannschaften erst einmal abtasteten. Auf dem Boden war Fußballspielen allerdings auch alles Andere als einfach.

Erst nach 16 Minute geschah dann etwas Nennenswertes, als nach einem Freistoß von Marvin Wanitzek Mo Abdellaoue nicht an den Ball kam und diesen per Kopf nur knapp verpasste. So konnte Niklas Lomb, der Mann im Kasten des HFC, das Spielgerät ohne Probleme aufnehmen.

Für den ersten Torschuss der Hallenser sorgte Sören Bertram dann in der 22. Minute, als dieser aus 22 Metern aber zu hoch ansetzte und das Ding gut 2 Meter über den Querbalken buchsierte.

Halle begann nun, mehr Spielanteile zu bekommen und die Angriffsbemühungen zu verstärken. In der 27. Minute kam der HFC über Kruse und Banovic. Im Anschluss brachte Gogia die Flanke in die Mitte auf Max Jansen, doch Benjamin Uphoff, der Keeper im Tor der Stuttgarter Zweitbesetzung, war zur Stelle und schnappte sich die Kugel.

Die kurze Drangphase der Hallenser ebbte aber auch schnell wieder ab und es entwickelte sich wieder das zähe hin und her zwischen den beiden Strafräumen ohne große Strafraumszenen und Kombinationen. Wie aus dem Nichts heraus fiel dann aber in der 39. Minute der Führungstreffer für Halle. Gogia hatte eine Ecke von der rechten Seite hinein gechlagen, Uphoff erwischte den Ball nicht richtig und Banovic vollstreckte zum 1:0.

Kurz vor der Pause wurde es dann noch einmal hektisch. Timo Furuholm war im Strafraum der Jungschwaben zu Boden gebracht worden und wollte unbedingt einen Elfmeter haben, der Unparteiische ließ allerdings weiterlaufen und so blieb es beim 1:0 für die Gäste zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Hausherren engagierter und wollte sofort den Vorsprung der Gäste egalisieren. Nach einer Hereingabe in der 50. MInute kam Mohammed Abdellaoue zu einem Kopfball, der allerdings knapp am Tor des HFC vorbei strich.

Die Sachsen-Anhalter haben sich mit der Führung im Rücken ein wenig zurück gezogen und lauerten auf Konter. Drei Minuten nach Abdellaoues Kopfball gab es einen Eckstoß für die Jungschwaben, den Gogia klärte. Der Konter lief und der Ball landete bei Bertram der den Abschluss suchte, jedoch ebenfalls knapp verpasste.

Nach einer guten Stunde war das Spiel in der Aspacher mechatronik-Arena immer noch nicht hochklassig, aber die beiden Mannschaften zeigten sich bemüht, das Spiel nach vorne ansehnlich zu gestalten. Nach 68 Minuten bekam Halles Max Jansen den Ball und versuchte sich aus der Drehung, allerdings war bei Benjamin Uphoff Endstation.

Den Schwaben fehlte ein Plan und die Überzeugung, hier noch einmal ausgleichen zu können. Die Zeit verlief komplett gegen den kleinen VfB und zehn Minuten vor Schluss gab es eine Schwächung für die Mannschaft von Jürgen Kramny, denn der bereits verwarnte Haggui beging ein weiteres Foul und flog mit gelb-rot vom Platz.

Allerdings sollte die Unterzahl der Nachwuchsmannschaft des Bundesligisten aus Stuttgart nicht lange anhalten, denn nur drei Minuten später flog Florian Brügmann nach einer Notbremse an Jerome Kiesewetter vom Feld. Den fälligen Freistoß wollte Obernoster direkt verwandeln, allerdings setzte er zu hoch an.

Nun warfen die Hausherren hier Alles nach vorne und hätten beinahe in der 89. Minute den Ausgleich erzielt. Nach einer Freistoßhereingabe kam ein Schwabe zum Kopfball, doch Niklas Lomb, der Winterneuzugang im Tor des Halleschen FC, war zur Stelle und parierte stark. Allerdings hatten die Unparteiischen eine Abseitsposition erkannt und der Treffer hätte sowieso nicht gezählt.

Im direkten Gegenzug konterten die Hallenser und Betram war auf und davon, Philipp Mwene opferte sich für die vermeintliche Möglichkeit, hier noch einen Punkt zu holen und zog auch eine Notbremse, er flog ebenfalls vom Feld.

Am Ende reichte es auch nicht mehr für Stuttgart II und so konnten die auswärtsstarken Hallenser den nächsten dreifachen Punktgewinn in der Fremde einfahren.


Bilder vom Spiel hier


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 07.03.2015 um 14.00 Uhr (28. Spieltag 2014/15)

Ergebnis: 0 : 1 (0:1)

Tore: 0:1 Banovic (39.)

VfB Stuttgart II: Uphoff - Lang, Kirchhoff, Haggui, Mwene - Lovric (46. Tashchy) - Kiesewetter, Rathgeb (58. Obernosterer), Wanitzek - Abdellaoue (75. Grüttner), Breier

Hallescher FC: Lomb - Baude, Franke, Engelhardt, Brügmann - Kruse, Banovic - Maximilian Jansen (68. Tony Schmidt), Gogia (85. Ziebig), Bertram - Furuholm (71. Osawe)

Zuschauer: 850

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: