Großaspach punktet trotz Unterzahl gegen Hansa Rostock - Spielbericht + Bilder

Der FC Hansa Rostock kam trotz 65-minütiger Überzahl nicht über ein 1:1 gegen Großaspach hinaus. Direkt nach dem Platzverweis brachte Benyamina die Kogge in Führung, doch nach einer Stunde fiel der Ausgleich für Sonnenhof Großaspach. Die Hausherren brachten den Punkt dann nicht unverdient, wenn auch mit ein wenig Glück, ins Ziel.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Großaspach punktet trotz Unterzahl gegen Hansa Rostock - Spielbericht + Bilder
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: FOTOSTAND

Es war ein munterer Beginn in Großaspach, die Hausherren spielten sofort munter auf, Rostock hingegen war vorerst um eine sichere Defensive bemüht. Nach 10 Minuten war aber aus dem Nichts heraus Rostocks Andrist nach einem perfekten Zuspiel durch, scheiterte mit seinem Lupfer aber an Yelldell im Tor der SG.

Und auch in der Folge änderte sich nicht viel, Aspach rannte an und die Kogge stand tief und lauerte auf Konter. Ein solch schneller Gegenstoß gab dem Spiel nach 25 Minuten eine Wendung, denn Lorch zog gegen Quiring die Notbremse und wurde, vertretbar, von Schiedsrichter Waschitzki des Feldes verwiesen.

Keine zwei Minuten war Hansa in Überzahl, schon klingelte es im Kasten der Gastgeber. Nach einer Ecke versuchte sich Holthaus an einem Distanzschuss, den Yelldell nur abklatschen lassen konnte. Benyamina war zur Stelle und vollstreckte eiskalt zur Gästeführung.

Die Truppe von Oliver Zapel war geschockt, Großaspach hatte bis dahin Vieles richtig gemacht, der Gegentreffer steckte aber tief in Mark und Bein. Rostock spielte mit dem Vorsprung im Rücken ruhig und sicher auf und hatte keine Probleme damit, den Vorsprung mit in die Kabine zu nehmen.

Scheinbar hatte der Trainer der Sonnenhofer in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben, denn Großaspach versuchte sofort nach vorne zu spielen und trotz Unterzahl gelang nach einer Stunde der Ausgleich von Röser, der im Strafraum völlig freistehend zum Schuss kam.

Nun war wieder Alles offen und das Spiel veränderte sich grundlegend. Nun stürmte die Kogge an und Großaspach stand eher tief. 20 Minuten vor Schluss hätte aber Benyamina beinahe für die erneute Führung der Gäste gesorgt, mit seinem guten Schuss fand er aber in Yelldell seinen Meister.

Großaspach verteidigte nun mit Mann und Maus, während die Ostseestädter versuchten noch einmal in Führung zu gehen. In der 83. Minute wurde es noch einmal richtig hektisch, denn Aspachs Maria rannte Andrist im eigenen Strafraum in den Rücken, doch Schiedsrichter Waschitzki deutete nicht auf den Punkt. Mit aller Macht brachten die Hausherren das Remis über die Zeit und konnten trotz einer langen Unterzahl einen Zähler einfahren.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 11.02.2017 um 14.00 Uhr (22. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 1 : 1 (0:1)

Tore: 0:1 Benyamina (28.), 1:1 Lucas Röser (61.)

Sonnenhof Großaspach: Yelldell - Gehring, Leist, Lorch - Schiek, Jüllich, Osei Kwadwo, Maria - Sohm (90+3. Lukas Hoffmann), Lucas Röser, Rodriguez (72. Gyau)

Hansa Rostock: Schuhen - Ahlschwede, Henn, Marcus Hoffmann, Holthaus (62. Gardawski) - Grupe (80. Väyrynen), Erdmann - Andrist, Bischoff, Quring - Benyamina (72. Ziemer)

Zuschauer: 2400

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: