Großaspach: Zapel plagen Personalsorgen

Drei Fragezeichen und vier sichere Ausfälle für Heimspiel gegen FC Hansa Rostock.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Großaspach: Zapel plagen Personalsorgen
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Oliver Zapel, Trainer der SG Sonnenhof Großaspach, bangt vor dem Heimspiel gegen den ehemaligen Bundesligisten FC Hansa Rostock am Samstag ab 14 Uhr um Nicolas Jüllich und Manfred Osei Kwadwo (jeweils Virusinfektion). Die beiden Mittelfeldspieler konnten in den letzten Tagen nicht am Training teilnehmen. Auch der Einsatz von Defensivspezialist Marlon Krause (Kniereizung) ist fraglich.

Definitiv stehen Timo Röttger (fünfte Gelbe Karte), Arnold Lechler (Kniereizung), Felice Vecchione (Schulter-OP) und Nico Gutjahr (Aufbautraining nach Oberschenkelverletzung) nicht zur Verfügung.

Zapel will den Personalproblemen jedoch trotzen: „Wir werden gemeinsam mit Hilfe unserer Zuschauer alles geben. Das Duell mit Hansa ist sportlich eine Herausforderung, die uns aber auch liegen sollte. Wir freuen uns jedenfalls sehr auf die Partie.“ Das Hinspiel endete 0:0.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: