Großaspach: Hans-Jürgen Boysen neuer Cheftrainer

62-jähriger Fußball-Lehrer tritt Nachfolge von Oliver Zapel und Mike Sadlo an.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Großaspach: Hans-Jürgen Boysen neuer Cheftrainer
Foto: Sonnenhof Großaspach
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Hans-Jürgen Boysen soll die SG Sonnenhof Großaspach zum Klassenverbleib in der 3. Liga führen. Der 62 Jahre alte Fußball-Lehrer leitete bereits am Mittwoch erstmals das Training beim Tabellenvorletzten und wird die Mannschaft schon auf das Heimspiel gegen den Halleschen FC am Samstag, 14 Uhr, vorbereiten. Der gebürtige Mannheimer ist nach Oliver Zapel und Mike Sadlo bereits der dritte Cheftrainer in dieser Saison bei der SG Sonnenhof.

Während seiner langen Trainerkarriere war Boysen unter anderem für den SV Sandhausen, Kickers Offenbach, FC Augsburg, die Stuttgarter Kickers und den FSV Frankfurt tätig. Auch in Großaspach war er 2007 schon einmal kurzzeitig in der damaligen Oberliga eingesprungen. Zuletzt trainierte Hans-Jürgen Boysen von Oktober 2013 bis März 2014 den VfR Wormatia Worms in der Regionalliga Südwest.

Markus Lang, der zuletzt als Interimstrainer tätig war, wird als Co-Trainer weiterhin Teil des Trainerteams sein. Die U 19 wird deshalb bis zum Saisonende von Ben Blümle betreut.

"Hans-Jürgen wohnt in Aspach, kennt die SG und die Mannschaft sehr gut und bringt neben seiner Fachkenntnis auch sehr viel Erfahrung mit", sagt Großaspachs Vorstandsmitglied Michael Ferber: "Ich verstehe sein Engagement deshalb auch vor allem als Freundschaftsdienst und möchte mich vorab bei ihm bereits für seine Bereitschaft, uns als Cheftrainer in dieser sportlich schwierigen Situation zu unterstützen, herzlich bedanken."

Hans-Jürgen Boysen selbst erklärt: "Ich kenne die Verantwortlichen der SG und den Verein schon lange und schätze die Entwicklung sowie die geleistete Arbeit hier sehr. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, dem Verein in dieser sehr schwierigen Situation zu helfen und nach besten Kräften zu unterstützen. Es geht nicht darum, über Wunder zu reden, sondern um das Bemühen, dass jeder einzelne Spieler und das Funktionsteam seine bestmögliche Leistung abruft und die SG wieder als Team überzeugt. Mit viel Fleiß und dem Wecken der Tugenden, welche die SG in den vergangenen Jahren erfolgreich gemacht hatten, sollte es dann auch wieder in der Liga und im Pokal Erfolge nach sich ziehen. Das sehe ich als meine Aufgabe an und daran werden wir ab sofort hartnäckig arbeiten." mspw

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Kommentar von GRIVSKpWdFtOk am 28.02.2020 um 09:59 Uhr:

hvLDSMNwxlqZ

Kommentar von yoQVvBCeDldpWbI am 28.02.2020 um 09:59 Uhr:

QarDSHpmeyhTAbU

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: