FSV Zwickau: Strietzel kommt aus Meuselwitz

22-jähriger Innenverteidiger wurde bei Borussia Mönchengladbach ausgebildet.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

FSV Zwickau: Strietzel kommt aus Meuselwitz
Foto: FSV Zwickau
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Bastian Strietzel wechselt vom Nordost-Regionalligisten ZFC Meuselwitz zum FSV Zwickau und unterzeichnete bei den Westsachsen einen Ein-Jahres-Vertrag (plus Option). Der 22-jährige Innenverteidiger absolvierte in der abgelaufenen Saison 22 Spiele in der Regionalliga Nordost und führte sein Team als Kapitän auf das Feld.

Zuvor hatte der gebürtige Markranstädter von 2014 bis 2018 die A- und B- Junioren-Teams des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach durchlaufen. Nach einem kurzen Engagement beim FC International Leipzig landete der Linksfuß zur Rückrunde der Saison 2018/2019 in Meuselwitz, wo er über eineinhalb Jahre als Stammspieler aktiv war.

"Wir haben uns schon länger mit Bastian beschäftigt, die corona-bedingte Pause hat dies allerdings erschwert", sagt Zwickaus Sportdirektor Toni Wachsmuth. "Er ist ein junger Innenverteidiger, der über eine gute Physis und ein starkes Spielverständnis verfügt und in seinem jungen Alter bereits Verantwortung als Kapitän in der Regionalliga Nordost übernommen hat. Basti kommt aus der Region und wir sind fest davon überzeugt, dass er auch charakterlich gut zum FSV Zwickau passt."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: