FSV Zwickau: BVB verschiebt Testspiel

Angespannte Personallage beim Bundesligisten - Neuer Termin steht noch nicht fest.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

FSV Zwickau: BVB verschiebt Testspiel
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Das für Sonntag geplante Freundschaftsspiel zwischen dem FSV Zwickau und dem Bundesligisten Borussia Dortmund kann nicht wie geplant stattfinden. Darauf haben sich die Zwickauer und der aktuelle DFB-Pokalsieger aus Dortmund geeinigt. „Aufgrund einer hohen Anzahl von verletzten und angeschlagenen Spielern wäre seitens des BVB ein angemessen stark besetzter Kader am Tag nach dem DFB-Pokalspiel am Samstag in Freiburg gegen den FC Rielasingen-Arlen nicht zu gewährleisten gewesen“, so der FSV zu der Absage.

Bei den Dortmundern stehen verletzungsbedingt Nationalspieler Marco Reus (Kreuzband-Teilriss), Kapitän Marcel Schmelzer (Außenband-Teilriss), Europameister Raphael Guerreiro (Sprunggelenk), Julian Weigl (Aufbautraining), Sebastian Rode (Faserriss), Erik Durm (muskuläre Probleme) und Mario Götze (individuelle Belastungssteuerung) nicht zur Verfügung. Auch Shinji Kagawa (Schulter) ist angeschlagen. Außerdem wurde der wechselwillige Ousman Dembélé nach einer versäumten Trainingseinheit vorerst suspendiert.

„Wir sehen uns in der Verpflichtung, dieses Freundschaftsspiel mit einer gut besetzten Mannschaft zu bestreiten. Dies ist in der gegenwärtigen Situation nicht gewährleistet“, erklärte BVB-Sportdirektor Michael Zorc und betonte: „Wir haben den Zwickauern unsere Bedenken für Sonntag offen geschildert. Wir bedanken uns für die kurzfristige Bereitschaft, das Spiel zu verlegen. Wir werden so schnell wie möglich mit einer gut besetzten Mannschaft nach Westsachsen kommen, eventuell schon während der ersten Länderspielpause Anfang September.“

Jörg Schade, Bereichsleiter Sport & Spielbetrieb des FSV Zwickau, äußerte Verständnis für die Situation von Borussia Dortmund: „Wir freuen uns sogar sehr über den offenen Umgang des BVB. Lieber begrüßen wir einen so starken Gegner etwas später, aber dafür im Sinne unserer Fans und aller Fußballfreunde in der Region mit einer umso attraktiveren Mannschaft.“ Über den genauen Nachholtermin wollen beide Vereine in enger Abstimmung möglichst bald informieren. Bis dahin gekaufte Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: