FSV Frankfurt plant Wiedergutmachung

Nach bitterem 0:5 im Hessenpokal beim TSV Steinbach geht es am Sonntag nach Mainz.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

FSV Frankfurt plant Wiedergutmachung
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der FSV Frankfurt hat den Einzug in das Halbfinale um den Hessenpokal verpasst. Vor 1.859 Zuschauern mussten sich die Schwarz-Blauen beim ambitionierten Südwest-Regionalligisten TSV Steinbach überraschend deutlich 0:5 (0:2) geschlagen geben, verloren damit erstmals nach neun Pflichtspielen wieder.

„Der TSV Steinbach hat das Spiel hochverdient gewonnen - auch in dieser Höhe“, so FSV-Cheftrainer Roland Vrabec. „Wir hatten von der ersten Minute an keinen Zugriff auf die Partie. Wir haben auf dem Platz nicht stattgefunden, ohne die Leistung von Steinbach schmälern zu wollen."

Der FSV kann sich jetzt nur noch über die Liga für den DFB-Pokal qualifizieren. Dafür ist eine Platzierung unter den ersten vier Mannschaften notwendig. Aktuell trennen die Frankfurter drei Zähler vom vierten Tabellenplatz. Am Sonntag ab 14 Uhr gastiert der FSV bei der U 23 des FSV Mainz 05. Dort will Frankfurt Wiedergutmachung für die bittere Pokalniederlage in Steinbach betreiben.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: