FSV Frankfurt: Premiere gegen Erfurt

Noch nie standen sich die beiden Vereine in einem Pflichtspiel gegenüber.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

FSV Frankfurt: Premiere gegen Erfurt
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Eine Premiere erleben die Zuschauer am Samstag ab 14 Uhr bei der Begegnung zwischen Zweitliga-Absteiger FSV Frankfurt und Rot-Weiß Erfurt. Bislang gab es noch kein Pflichtspielduell der beiden Vereine.

Informationen über die Gäste aus Thüringen könnte sich Roland Vrabec, Trainer des FSV, bei seinem Mittelfeldspieler Fabian Burdenski einholen. Der 24-Jährige war noch in der vergangenen Saison in Erfurt am Ball, schloss sich nun den Hessen an.

„Ich bin positiv angespannt“, sagt Trainer Vrabec vor dem ersten Heimspiel der Saison: „Wichtig wird sein, dass wir uns von der 0:3-Heimniederlage der Erfurter gegen Halle nicht blenden lassen. Sie sind dabei sehr früh in Rückstand geraten. Insgesamt glaube ich, dass Erfurt über eine sehr erfahrene Mannschaft mit starken Individualisten verfügt. Da wird schon eine sehr schwere Aufgabe auf uns zukommen.“ Verzichten muss der FSV auf Nahom Gebru (Kreuzbandriss) und Leon Hammel (Oberschenkelzerrung).

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: