FSV: Roland Benschneider „brennt“

Ex-Profi zuletzt als Sportchef für den FC Energie Cottbus tätig.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

FSV: Roland Benschneider „brennt“
Foto: Beschneidet (imago/Steffen Beyer)
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der FSV Frankfurt, Absteiger aus der 2. Liga, hat mit Roland Benschneider einen neuen Sportdirektor verpflichtet. Der 35-jährige Sportfachwirt verfügt bereits über Erfahrungen in Liga drei. Seit 2014 war er Sportdirektor beim Absteiger FC Energie Cottbus. Zuvor hatte er als Teammanager und Sportlicher Leiter bei der SV Elversberg in der Regionalliga Südwest und 3. Liga gearbeitet. Während seiner aktiven Laufbahn absolvierte Benschneider zwölf Bundesliga-Partien für den 1. FC Köln, stand in der 2. Bundesliga 128-mal auf dem Platz.

„Wir haben in den letzten Wochen viele Gespräche geführt, bei denen am Ende drei Kandidaten in der engeren Auswahl waren. Wir hatten ein klares Profil für den neuen Sportdirektor und haben uns deshalb für Roland Benschneider entschieden“, so Clemens Krüger, Geschäftsführer der Frankfurter. „Mit seiner Art brennt er darauf, den FSV wieder nach vorne zu bringen.“

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: