Frankfurt - Aalen: Rangeleien und Verletzte beim Einlass

Vor dem Spiel zwischen FSV Frankfurt und VfR Aalen war es zu Auseinandersetzungen zwischen Ultras vom VfR Aalen und Ordnungsdienst gekommen. Mehrere Fans wurden dabei durch Pfefferspay verletzt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Frankfurt - Aalen: Rangeleien und Verletzte beim Einlass
Foto: VfR Ultra wird von der Polizei abgeführt (Imago/Hartenfelser)
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Laut unseren Informationen wurde mehreren Anhängern des VfR der Zutritt ins Frankfurter Volksbank-Stadion verwehrt. Der Grund dafür sollen Spruchbänder, die nicht genehmigt waren, gewesen sein. Darauf kam es zu einer Rangelei zwischen Ordnungsdienst, Ultras und der Polizei. Einzelne VfR-Ultras wurden durch die Polizei abgeführt. Die Ultras kamen dadurch erst verspätet zum Spiel in den Gästeblock (Rund 20 Minuten) und verließen diesen auch wieder rund 15 Minuten vor Abpfiff. Supportet wurden während des Spiels nicht.

Der VfR Aalen verlor das Spiel beim FSV Frankfurt mit 2-1.

Gästeblock:

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: