Fortuna Köln gewinnt gegen Mainz II mit 3:1 - Spielbericht

Die Fortuna aus Köln konnte am Samstagnachmittag bereits den zweiten Sieg im zweiten Spiel nach der Länderspielpause einfahren und sich völlig verdient gegen die Mainzer Zweitbesetzung mit 3:1 durchsetzen. Nachdem sich beide Teams von Anfang an engagiert bearbeiteten übernahmen die Hausherren nach 20 Minuten das Kommando und konnten noch vor der Pause in Führung gehen. Im zweiten Durchgang gelang es der Fortuna dann gleich nach zu legen und so auf die Siegerstraße zu gelangen. Mit den drei Punkten im Gepäck gelang den Kölnern der Sprung über die rote Linie. Mainz rutscht einen Platz ab und steht nun auf Rang 5.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Fortuna Köln gewinnt gegen Mainz II mit 3:1 - Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Fortuna Köln (c) www.fortuna-koeln.de


Logo 1. FSV Mainz 05 II (c) www.mainz05.de


Ergebnis: 3 - 1 (1:0)
Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!

Uwe Koschinat, der Mann an der Seitenlinie der Kölner Fortuna, stellte nach dem 2:0 Sieg in Erfurt zweifach um und brachte den wieder genesenen Poggenborg im Tor für Boss, zudem musste der erkrankte Kessel ersetzt werden, Bender sollte diese Aufgabe übernehmen.

Sandro Schwarz, der Coach des 1. FSV Mainz 05 II, stellte vier neue Akteure nach dem torlosen Remis gegen Chemnitz auf und so standen Ihrig, Derstroff, Saller und Pflücke für Hack, Beister, Serdar und Klement auf dem Feld.

Beide Mannschaften starteten munter in die Begegnung und suchten sofort die Vorwärtsbewegeung, allerdings dauerte es bis zur 10. Minute, ehe sich die Hausherren erstmals dem Kasten des Gegner annähern konnten. Dahmani hatte sich stark auf der Außenbahn durchgesetzt und eine starke Flanke in die Mitte geschlagen, jedoch war Jannik Huth, der Mann im Kasten des Mainzer Nachwuchskaders, auf der Hut und schnappte sich die Hereingabe.

Mainz machte nach der flotten Anfangsphase ein wenig langsamer und ließ den Ball ruhiger durch die eigenen Reihen laufen. Nach einer Viertelstunde sonderte die Mannschaft von Cheftrainer Sandro Schwarz den ersten Torschuss ab, doch Derstroffs Versuch aus 20 Metern wurde zur sicheren Beute von Poggenborg, dem Mann im Kasten der Kölner Fortuna.

Nun wurden die Gäste immer spielbestimmender und gefährlicher. Nach 21 Minuten zeigten die kleinen 05er ihre Paradedisziplin. Nachdem Kölns Andersen den Ball im Spielaufbau verloren hatte ging es plötzlich ganz schnell in eine Richtung. Derstroff war losgesprintet und hatte zu Bohl abgelegt, der sofort auf den gestarteten Parker durchsteckte. Zum Glück für die Hausherren stand der Angreifer der Mainzer beim Zuspiel im Abseits.

Doch auch die Gastgeber wollten mitspielen und versuchten immer wieder gute Kombinationen zu zeigen. Nach einem Dribbling von Biada konnte der den Ball zu Königs weiterleiten, der sich an der Strafraumgrenze bereit gemacht hatte, und dieser fackelte nicht lange, sein Abschluss wurde allerdings noch geblockt und landete im Seitenaus.

Es war ein sehr abwechslungsreiches Spiel zwischen zwei Mannschaften, die sich auf Augenhöhe begegneten. Nach einer guten halben Stunde war Königs wieder im Mittelpunkt des Geschehens. Mit dem Rücken zum Tor nahm er die Pille an und zog in einer flüßigen Bewegung sauber ab, doch zum Leidwesen der Zuschauer im Kölner Südstadion, zielte er zu hoch.

Köln hatte sich mittlerweile in der Mainzer Hälfte festgesetzt und war dominant, da war es kein Wunder, dass in der 39. Minute der erste Treffer der Partie fiel. Und natürlich war es der bisher beste Kölner, Marco Königs, der mit einem tollen Seitfallzieher nach guter Vorarbeit von Dahmani zum 1:0 verwerten.

Sandro Schwarz war bedient und schüttelte auf dem Trainerstuhl nur noch den Kopf, auch die letzte Möglichkeit im ersten Durchgang, die seiner Mannschaft gehörte, stimmte ihn auch nicht milder. Pflücke war die rechte Außenbahn entlang gegangen, seine Hereingabe wurde aber zur sicheren Beute von Poggenborg und so ging es mit dem 1:0 für Köln in die Pause.

Und auch der Start der zweiten Halbzeit sollte den Mainzern nicht gefallen, denn nur sieben Minuten waren absolviert, da schepperte es erneut im Kasten der Mainzer U 23. Dahmani hatte auf der Außenbahn viel zu viel Platz und konnte locker in die Mitte ziehen, einen Gegner stehen lassen und in die kurze Ecke vollstreckten. Sein Hammer knallte zwar noch an den Innenpfosten, von dort aus aber direkt in die Maschen zum 2:0.

Nun hatten die Kölner das Spiel im Griff und ließen nicht mehr viel anbrennen. Nach einer guten Stunde sprintete erneut Dahmani den Flügel entlang und brachte dne Ball in die Mitte, doch Kalig konnte auf Kosten einer Ecke klären. Diese flog in die Gefahrenzone, wo ein Kölner das Ding nur wenige Zentimeter am Pfosten vorbei nickte.

Zwei Zeigerumdrehungen später war dann Deckel endgültig drauf. Nach einem Einwurf von der linken Seite wurde per Kopf verlängert und auf Bender abgelegt, der aus 20 Metern mit voller Wucht in den Knick traf und das 3:0 markierte.

In der 68. Minute wurde es noch bitterer für Mainz, denn Saller, der bereits verwarnt war, musste nach einem erneuten harten Einsteigen in die Kabine. In der Folge hatte Köln Nichts mehr anbrennen lassen, doch in der Schlussphase konnte Mainz II noch den Ehrentreffer erzielen. Kalig kam nach einer Ecke freistehend zum Kopfball, Poggenborg konnte nur prallen lassen und im Nachsetzen machte der Offensivmann der Mainzer den 3:1 Schlussstand perfekt.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 24.10.2015 um 14.00 Uhr (14. Spieltag 2015/16)

Ergebnis: 3 : 1 (1:0)

Tore: 1:0 Königs (39.), 2:0 Dahmani (52.), 3:0 Bender (65.), 3:1 Kalig (88.)

Fortuna Köln: Poggenborg - Kwame, Uaferro, Flottmann, Pazurek - Bender, Andersen (57. Hörnig) - Yilmaz, Dahmani - Königs (84. Glockner), Biada (47. Rahn)

1. FSV Mainz 05 II: Huth - Schilk, Kalig, Ihrig, Wachs - Saller, Bohl - Parker (60. Moos), Pflücke (46. Seydel), Derstroff - Höler (70. Tim Müller)

Zuschauer: 1164

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: