Fortuna holt den dritten Sieg in Folge - Spielbericht

Die Fortuna aus Köln konnte auch das dritte Spiel in Folge gewinnen. Gegen einen erschreckend schwachen FC Hansa Rostock gelang der Mannschaft von Uwe Koschinat ein sogar insgesamt verdienter 1:0 Erfolg. Damit verbessern sich die Rheinländer auf den 13. Tabellenplatz und haben das ausgegebene Ziel, den Anschluss an das Tabellenmittelfeld zu schaffen, erreicht. Rostock hingegen bleibt nach der erneuten Niederlage, nachdem man zuletzt durch den 4:2 Erfolg gegen Bielefeld wieder Hoffnung geschöpft hatte, im Keller stecken und hat weiterhin nur zwei Punkte Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Fortuna holt den dritten Sieg in Folge - Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Fortuna Köln (c) www.fortuna-koeln.de


Logo Hansa Rostock (c) www.fc-hansa.de


Ergebnis: 1 - 0 (1:0)
Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!

Uwe Koschinat, der Mann auf dem Trainerstuhl beim Aufsteiger aus Köln, wechselte nach dem 2:0 Erfolg in Dortmund zweifach und startete mit Michael Kessel und Thomas Kraus für Hamdi Dahmani und Kialka.

Peter Vollmann, der Trainer der Hanseaten aus der Ostseestadt, veränderte seine erste Elf nach dem kuriosen 4:2 Sieg gegen Arminia Bielefeld auf einer einzigen Position und gab Dennis Danso Weidlich den Vorzug vor Steven Ruprecht.

Beide Mannschaften starteten mit offenem Visier, den ersten Torschuss allerdings konnten die Gäste bereits nach vier Minuten verzeichnen. Dennis Srbeny hatte den Ball in der Hälfte der Fortuna bekommen, kam in den Strafraum, entledigte sich seines Gegenspielers und zielte auf die kurze Ecke, wo allerdings Poggenborg, der Keeper in Diensten des Aufsteigers aus Köln, zur Stelle war und parierte.

Köln war um Ruhe bemüht und ließ den Ball in der Anfangsphase immer wieder durch die eigenen Reihen laufen, doch Rostock war weiterhin um einen aggressiven Spielaufbau bemüht und spielte immer wieder schnell in die Spitze. In der 13. Minute war Blacha dann erstmals frei, nachdem ein Kölner im eigenen Strafraum an der Kugel vorbei trat. Aus 10 Metern traf der Offensivakteur den Ball aber nicht richtig und jagte diesen deutlich am Ziel vorbei.

Keine 60 Sekunden später kamen die Gäste erneut nach vorne. Stevanovic hatte den sich mit Blacha und Srbeny durch die gegnerischen Reihen gespielt. Srbeny suchte im Anschluss mit seiner Flanke den gut stehenden Kucukovic, der allerdings um Haaresbreite verpasste.

Die Hausherren hingege versuchten ihr Glück immer wieder mit langen Böllen in die Spitze, die immer wieder für Gefahr sorgten. In der 21. Minute kam Tobias Fink an den Ball und versuchte sich. Der Abpraller von einem Rostocker Verteidiger landete bei Souza, der an Jörg Hahnel, dem Torhüter des FC Hansa Rostock, scheiterte.

Nach einer halben Stunde, die Gastgeber waren mitten in einer Drangphase, fiel das erste Tor der Partie. Die Kölner hatten sich stark über die rechte Seite durchgesetzt und so kam das Spielgerät in die Mitte auf Michael Kessel, der seinen Gegenspieler düpierte und zum 1:0 aus 13 Metern in die lange Ecke traf.

Im direkten Gegenzug wäre beinahe der Ausgleich gefallen. Srbeny hatte sich in den Strafraum der Domstädter gedribbelt und legte auf Bickel ab, der sich das Runde aber ein wenig zu weit vorgelegt hatte und nur noch mit der Fußspitze an Poggenborg unkontrolliert vorbei legen konnte.

Die Rheinländer waren nun, nach der Riesenchance zum Ausgleich wieder gefasster und pressten erneut früh auf den ballführenden Gegner, was den Gästen große Probleme bereitete.

Die letzte Situation vor der Pause gehörte noch einmal der Kogge, die 25 Meter vor dem Kölner Tor einen Freistoß zugesprochen bekam. Christian Bickel trat an und setzte die Kugel allerdings in den Kölner Himmel.

Köln agierte in den ersten Minuten des zweiten Spielabschnittes defensiv und lauerte auf Konter. Rostock hingegen schien völlig harmlos und brachte kaum etwas Gefährliches zu stande. In der 56. Minute hatten die Rheinländer dann die Chance zu erhöhen. Rahn hatte sich auf dem rechten Flügel toll durchgesetzt und Kessel, den Torschützen des ersten Tores, bedient, der allerdings buchsierte die Pille am linken Torpfosten vorbei.

Nach einer Stunde hatte Peter Vollmann genug gesehen und reagierte auf die schwache Offensivleistung seiner Mannschaft und brachte Ziemer für Srbeny. Doch diese Umstellung trug vorerst keine Früchte. Rostock versuchte nun zwar mehr, doch Fortuna Köln zeigte sich kämpferisch und störte die ballführende Kogge immer wieder. Ein Kampf um jeden Meter Raumgewinn zwischen den beiden Strafräumen entwickelte sich.

Erst in der 78. Minute wurde es mal wieder gefährlich. Der mittlerweile eingewechselte Hamdi Dahmani brachte den Ball über rechts in die Mitte auf Thomas Kraus, der fünf Meter vor dem leeren Tor der Gäste nur noch den Fuß hinhalten musste, doch irgendwie schaffte es die Nummer 31 des Aufsteigers doch noch, die Riesenchance auf die Vorentscheidung in den Sand zu setzen.

Doch Rostock sollte noch einmal gefährlich werden. Mit einem tollen Pass von Ziemer kam Halil Savran in guter Position an den Ball, doch beschreibend für den Auftritt der Hanseaten rutschte der Offensivakteur weg und so war auch die letzte Chance zum Ausgleich vertan.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 24.09.2014 um 19.00 Uhr (11. Spieltag 2014/15)

Ergebnis: 1 : 0 (1:0)

Tore: 1:0 Kessel (31.)

Fortuna Köln: Poggenborg - Tobias Fink, Uaferro, Hörnig, Pazurek (82. Marquet) - Andersen, Kwame - Rahn, Oliveira Souza (76. Dahmani), Kessel - Kraus (82. Aydogmus)

Hansa Rostock: Hahnel - Gröger, Stuff, Weidlich, Pelzer - Stevanovic, Christiansen (81. Savran) - Blacha (71. Schwertfeger), Srbeny (60. Ziemer), Bickel - Kucukovic

Zuschauer: 2293

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: