FC Ingolstadt 04: Home-Office bis zum 30. März

Spieler des Zweitliga-Absteigers halten sich vorerst mit individuellem Training fit.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

FC Ingolstadt 04: Home-Office bis zum 30. März
Foto: Michael Täger
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Michael Henke, Sportdirektor beim FC Ingolstadt 04, ist nach dem Austausch mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und den anderen Drittligisten positiv gestimmt. "Es wurde intensiv diskutiert und alle konnten ihren Standpunkt erläutern. Daher hatte ich am Ende ein gutes Gefühl."

Der langjährige Co-Trainer von Ottmar Hitzfeld weiter: "Jeder hat seine Sorgen, aber es wurde auch klar: Alle sitzen in einem Boot. Wir haben einen gemeinsamen Konsens gefunden und jeder Verein hat nun Planungssicherheit für die nächsten sechs Wochen."

Der Spielbetrieb pausiert vorerst bis zum 30. April, an ein Mannschaftstraining ist beim FCI aktuell noch nicht zu denken. "Die Spieler sind in einer Art Home-Office, halten sich mit individuellen Trainingsplänen fit. Es gibt keine Möglichkeit, dies hier vor Ort am Stadion zu machen. So handhaben wir das vorerst bis zum 30. März", erklärt Henke.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: