FC Hansa Rostock: Jörg Hahnel beendet ab sofort die Karriere

Der abstiegsbedrohte Drittligist FC Hansa Rostock muss ab sofort auf Keeper Jörg Hahnel verzichten. Der 32-Jährige hat auf eigenen Wunsch den Verein verlassen wollen. Dieser Bitte hat der F.C. Hansa Rostock entsprochen. Der noch laufende Vertrag des langjährigen Stammkeepers ist mit sofortiger Wirkung aufgelöst worden.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

FC Hansa Rostock: Jörg Hahnel beendet ab sofort die Karriere
Foto: Jörg Hahnel (imago/Eibner)
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Enge Verbundenheit zum Verein

In einer Pressemitteilung hat sich der gebürtige Sachse zu den möglichen Gründen äußern können: „Der F.C. Hansa Rostock steht vor der größten Herausforderung in seiner Vereinsgeschichte. Für diese prekäre Situation fühle ich mich auch mit verantwortlich. Deshalb habe ich mich nach vierzehn Jahren im Profigeschäft dazu entschlossen, meine Profikarriere sofort zu beenden. Ich kann nachvollziehen, wenn nicht alle diese Entscheidung verstehen können. Allerdings bitte ich darum, diese zu respektieren. Ich wünsche dem F.C. Hansa Rostock, dass er seine Ziele erreicht und werde schon aufgrund meiner langjährigen Zeit an Bord der Kogge immer mit diesem Verein eng verbunden bleiben.“

Klein zollt Hahnel Respekt

Seit Sommer 2006 hat der Torwart bei der Hansa-Kogge zwischen den Pfosten gestanden und in der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga und auch in der 3. Liga insgesamt 114 Partien für die Profis der Ostseestädter bestritten. Für die Reserve des FCH kommt Hahnel auf 24 Partien. Uwe Klein, der Sportdirektor von Hansa Rostock, hat sich enttäuscht über diese Entscheidung geäußert: „Jörg Hahnel hat uns mitgeteilt, dass er uns auf unserem sportlichen Weg nicht weiter begleiten möchte. Ich bedauere seine Entscheidung sehr. Für uns ist es jetzt sehr wichtig, dass unsere Mannschaft aus Spielern besteht, die sich unserer Aufgabe stellen können und auch wollen! Insofern zolle ich Jörg Hahnels offenen Worten auch Respekt. Ich wünsche ihm und seiner Familie alles Gute für seine Zeit nach dem Profifußball." Hahnel stellte einen echten Veteran dar, der alles für den Verein getan hat und nun einen neuen Lebensabschnitt beginnt. Sportlich wird der Verlust von „Jockel“ für den Tabellenvorletzten gewaltig sein.

Quelle: fc-hansa.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: