Erzgebirge-Stadion bleibt eine Festung

Tabellenführer Dynamo Dresden gewann zuletzt vor 19 Jahren in Aue.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Erzgebirge-Stadion bleibt eine Festung
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Nach dem 1:1 im Sachsenderby zwischen Erzgebirge Aue und Tabellenführer Dynamo Dresden bleibt die Mannschaft von Aue-Trainer Pavel Dotchev zu Hause weiter unbesiegt. Der Führungstreffer durch Dynamo-Angreifer Pascal Testroet reichte den Gästen nicht, um nach 19 Jahren erstmals wieder einen Sieg im Erzgebirgestadion zu landen. Der letzte Dreier der Dresdner in Aue datiert aus der Saison 1995/1996. Damals setzten sich die Schwarz-Gelben 2:1 in der Regionalliga Nord/Nordost durch.

Aues Innenverteidiger Steve Breitkreuz, der vor der Saison von der U 23 von Hertha BSC ins Erzgebirge gekommen war, sorgte mit seinem dritten Saisontreffer für den 1:1-Endstand. „Wir haben gegen den Spitzenreiter sehr gut mitgehalten und hatten nach dem Ausgleichstreffer sogar noch Möglichkeiten, drei Zähler einzufahren“, war Trainer Dotchev zufrieden.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: