Erfurt: Carsten Kammlott angeschlagen

Bester Torschütze der Thüringer bereits zur Halbzeit mit Pferdekuss ausgewechselt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Erfurt: Carsten Kammlott angeschlagen
Foto: Luca-Alicia Rogge
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Rot-Weiß Erfurt bangt um Top-Torjäger Carsten Kammlott. Der 29-Jährige, der beim 1:0-Auswärtssieg über den SC Fortuna Köln in der ersten Halbzeit mit seinem zehnten Saisontor noch den entscheidenden Treffer erzielt hatte, musste zur Halbzeit von RWE-Trainer Stefan Krämer wegen eines Pferdekusses ausgewechselt werden.

Weiter geht es für die abstiegsbedrohten Erfurter am Samstag ab 14 Uhr gegen den direkten Konkurrenten FSV Zwickau, der trotz des 1:0-Heimsieges gegen Holstein Kiel vier Punkte weniger auf dem Konto hat und weiterhin den vorletzten Tabellenplatz belegt. Ob Kammlott dann wieder mit von der Partie sein kann, ist noch unklar.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: