Energie Cottbus will Möhrle und Bohl halten – Was passiert mit Bielefelds-Müller?

Beim FC Energie Cottbus dreht sich in diesen Tagen das Personalkarussell deutlich schneller als gewöhnlich. Einige Spieler aus dem Abstiegskader sollen den Verein verlassen. Nun ist auch bekannt geworden, dass Defensivmann Julian Börner den Klub verlassen muss, während bei Schuppan noch Verhandlungen erfolgen werden.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Energie Cottbus will Möhrle und Bohl halten – Was passiert mit Bielefelds-Müller?
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Börner liebäugelt mit Vereinswechsel

Der 23-jährige Verteidiger Börner liebäugelt mit einem Engagement bei einem höherklassigen Verein. Wer dies tatsächlich sein wird, werden sicherlich die nächsten Wochen zeigen. Gegenüber der „Bild-Zeitung“ konnte dazu immerhin Sportdirektor Roland Benschneider erklären: „Wir halten nur Spieler, die auch unbedingt bleiben wollen.“

Was passiert mit Steffen Bohl?

Der Kader aus der letztjährigen Zweitliga-Saison ändert sich immer mehr. Bekanntlich hatten Fanol Perdedaj (22) und Sven Michel (23) schon vorher Verträge für die 3. Liga besessen. Der 35-jährige Keeper Rene Renno hat seinen Kontrakt bereits verlängert, während bei Abwehrroutinier Uwe Möhrle noch einzig die Unterschrift unter einen neuen Vertrag fehlt. Wenn auch Steffen Bohl (30) dem Verein weiterhin erhalten bleiben möchte, soll es zeitnah Verhandlungen geben. Coach Stefan Krämer bringt immerhin zum Ausdruck: „Ich hoffe, dass er sich für uns entscheidet.“

Arminie Christian Müller im Fokus

Auch das 18-jährige Sturmtalent Tim Kleindienst hat seine Zustimmung für die kommende Spielzeit bereits gegeben. Auch mit Linksverteidiger Sebastian Schuppan hat es bereits Verhandlungen gegeben. Dazu meint Benschneider ehrlich: „Noch liegen wir auseinander, aber wir würden das gerne machen – und er auch.“ Für alle Mannschaftsteile außer dem Tor wird noch nach neuem Personal gefahndet. Der 29-jährige Mittelfeldspieler Christian Müller von Mitabsteiger Arminia Bielefeld wäre der Wunschspieler seines Ex-Trainers Stefan Krämer.

Quelle: bild.de, "liga-zwei.de"


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: