Eintracht Braunschweig setzt Einkaufshelfer ein

Für Menschen aus der Risikogruppe im Umkreis von 20 Kilometern.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Eintracht Braunschweig setzt Einkaufshelfer ein
Foto: Eintracht Braunschweig
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Eintracht Braunschweig zeigt während der Corona-Krise großes Engagament. So sind nun Helfer nicht nur im Stadtgebiet Braunschweig, sondern auch bis zu einem Umkreis von 20 Kilometern sowie im Landkreis Goslar unterwegs, um beim Einkaufen und der Rezept- und Medikamentenbeschaffung für Mitbürger aus Corona-Risikogruppen zu helfen.

"Jeder von uns ist in großer Sorge um Eltern, Großeltern oder älteren Leuten von nebenan", sagt Eintracht-Geschäftsführer Wolfram Benz. "Für sie ist das Risiko besonders groß, wenn sie aktuell mit anderen Menschen in Kontakt treten. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, auch und gerade in einer auch für uns als Profi-Verein wirtschaftlich schwierigen Zeiten, den Menschen in dieser Krisensituation zu helfen und auch andere dazu zu ermutigen, unserem Beispiel zu folgen."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: