Dynamo Dresden: Trotz Auftaktsieg die richtigen Konsequenzen ziehen

Bei der SG Dynamo Dresden wird mit dem Schwung des ersten Saisonsieges auch bezüglich der Infrastruktur so einiges unternommen. Nach dem 2:1-Heimsieg über den VfB Stuttgart II sind nun auch die Bagger angerollt, um den Trainingsplatz im Großen Garten zu erneuern und damit die Trainingsbedingungen erheblich verbessern zu können.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Dynamo Dresden: Trotz Auftaktsieg die richtigen Konsequenzen ziehen
Foto: Dynamo Dresden
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Neuer Trainingsplatz für Dynamo

So werden die Plätze deutlich verbessert für eine Summe in Höhe von 110 000 Euro. Es ist allerdings ebenso klar, dass bereits in vier Jahren im Jahr 2018 die nächste Ausbaustufe folgen wird. Zunächst wird auf einem der Plätze eine Bewässerungsanlage mit Drainage installiert, ehe letztlich ein neuer Rollrasen verlegt werden wird. Aus diesem Grund wird die nächsten acht Wochen auf dem Rasenplatz an der Bärensteiner Straße trainiert werden. Zu glorreichen DDR-Zeiten hat dort Traditionsverein BSG Empor Tabak Dresden spielen können. Aktuell ist es die Anlage von der SG Striesen, die in der Stadtoberliga spielen.

Intensive Vorbereitung lohnt sich bisher

Den ersten Sieg hat Dynamo Dresden auch auf dem alten, maroden Trainingsgelände vorbereiten können. Die Leistung beim 2:1-Sieg über die Stuttgarter-Youngster war absolut formidabel und hat für temporäre Bewunderung auf den Rängen sorgen können. Nach eineinhalb Monaten hat es der neue Trainer Stefan Böger schaffen können, dass aus den 14 Neuzugängen in Verbund mit dem alten Kader eine schlagkräftige Mannschaft werden konnte, die auch spielerisch absolut zu überzeugen wusste. Es hat sich schon angedeutet, dass die spielerisch, taktisch und körperlich anstrengende Vorbereitung sich auszahlen konnte.

Traumtor zum 2:0 sorgt für Begeisterung

Ersatz-Spielführer Marco Hartmann machte gegenüber der „Bild-Zeitung“ deshalb auch allzu schnell deutlich, dass dieser Auftaktsieg enorm wichtig gewesen ist: „Dieser Sieg tut gut. Darauf haben wir sechs Wochen hingearbeitet. Und die Leute haben gesehen, dass wir es ernst meinen.“ Dabei war der Spielverlauf auch für einen Dresdener-Sieg geschaffen, denn VfB-Defensivspezialist Vier hat schnell ins eigene Gehäuse getroffen. Wenig später gab es eine höchst ansehnliche Kombination der Dynamos, die zum vorentscheidenden 2:0 führen konnte.

„Wir sollten jetzt nicht in Euphorie verfallen“

Einen starken Auftritt konnte auch Mittelfeldmann Quirin Moll zelebrieren, der bekanntlich erst vor wenigen Tagen von Drittliga-Konkurrent SpVgg Unterhaching verpflichtet werden konnte. Den zweiten Treffer markierte schließlich Luca Dürholtz, der seine enorme Spielstärke eindrucksvoll unter Beweis stellen konnte. Dieser zweite Treffer hat die großartige Spielfreude der Dresdener veranschaulichen können, was auch Böger ins Schwärmen gerieten ließ: „So stelle ich mir das vor.“ Justin Eilers wollte danach jedoch ganz bewusst die Euphoriebremse treten, als er sagte: „Wir sollten jetzt nicht in Euphorie verfallen.“

Einige Probleme werden im Training behoben

Ein absolut richtiger Ansatz, damit man nicht den Blick für die Fehler gänzlich außer Acht lässt. Die Chancenverwertung war absolut defizitär. Dazu erwies sich die Abwehr beim 2:1 unkonzentriert. Die nervige Schlussphase, wo auch ein Ausgleichstreffer hätte fallen können, hätte man sich getrost ersparen können. Hartmann kann dazu folgendes berichten: „Wir haben hinten nicht immer konsequent gespielt. Das müssen wir aufarbeiten.“ Es wird jedoch auch weiterhin intensiv gearbeitet, was auch SGD-Coach Böger so verraten konnte: „Kommende Woche müssen wir noch einige Dinge trainieren. Dann ist mir auch am Sonntag in Cottbus nicht bange.“

Quelle: bild.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: