Duisburg weiter souverän an der Spitze – Spielbericht + Bilder

Der MSV Duisburg zieht weiter einsam an der Spitze seine Kreise und hat nach dem 3:2-Sieg in Chemnitz acht Punkte Vorsprung auf den Aufstiegsrelegationsplatz. Für Chemnitz wird es eng mit dem Aufstieg, auf Rang zwei haben die Himmelblauen nun schon sieben Punkte Rückstand, auf den dritten aus Osnabrück sind es fünf Zähler.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Duisburg weiter souverän an der Spitze – Spielbericht + Bilder
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Foto Huebner

Chemnitz erwischte den deutlich besseren Start und drückte von Anfang an auf den Führungstreffer, die Meidericher kamen in der ersten Viertelstunde fast gar nicht mehr aus der eigenen Hälfte. Chancen waren aber bislang nicht zu sehen, in Tornähe gingen den Himmelblauen die Ideen aus.

Völlig aus dem Nichts und mit dem ersten wirklich gefährlichen Angriff der Gäste fiel das 0:1 für den MSV. Schnellhardt spielte einen bärenstarken Pass auf Wiegel, der frei vor dem Keeper der Hausherren, Kevin Kunz, flach einschob.

Der CFC hatte den Schock des Gegentreffer nach einigen Minuten verdaut und wurde ernsthafter in den Angriffen. Die Hintermannschaft des Tabellenführer hatte nach einer guten halben Stunde viel zu tun, doch nach wie vor machte die Gruev-Truppe eine solide Figur. Trotz der starken Defensivleistung auf beiden Seiten glückte den Gastgebern noch vor der Pause der Ausgleichstreffer. Türpitz hatte aus dem Halbfeld geflankt, ganz tückisch für Duisburgs Keeper Flekken kam keiner mehr ran und das Ding rutschte durch zum 1:1-Pausenstand.

Direkt nach dem Wiederanpfiff gingen die Sachsen früh in Führung. Nach einem guten Angriff scheiterte Frahn aus fünf Metern noch am gut parierenden Flekken, doch den Nachschuss jagte Türpitz zum 2:1 ins Eckige.

Die Zebras warne um die direkte Antwort bemüht und hatten sofort mehr vom Spiel, so wirklich gefährlich wurde es aber nur selten. Die Heimmannschaft agierte mit der Führung im Rücken nun deutlich zurückhaltender, doch in der 67. Minute fiel ein wenig unerwartet erneut der Ausgleichstreffer. Nach einem langen Pass in die Spitze war es Brandstetter, der sich gegen seinen Verteidiger und CFC-Schlussmann Kunz durchsetzte und so das 2:2 herbei führte.

Ilia Gruev fällte dann eine gute Entscheidung. Er brachte Onuegbu für den Torschützen zum 2:2 und der erzielte eine gute Viertelstunde vor dem Ende der regulären Spielzeit den erneuten Führungstreffer der Duisburger, aus kurzer Distanz musste er nur noch den Fuß hinhalten, um Erat unfreiwillige Vorarbeit, die eigentlich ein Schuss werden sollte, zu nutzen.

Natürlich stellten sich die Gäste nun hinten rein und der CFC rannte an, doch mit dem Ausgleich für die Gastgeber sollte es Nichts mehr werden und so gingen die Gäste nach einem interessanten Spiel als Sieger vom Feld.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 25.03.2017 um 14.00 Uhr (29. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 2 : 3 (1:1)

Tore: 0:1 Wiegel (22.), 1:1 Türpitz (40.), 2:1 Türpitz (52.), 2:2 Brandstetter (67.), 2:3 Onuegbu (73.)

Chemnitzer FC: Kunz - Stenzel (87. Dabanli), Mbende, Conrad, Bittroff - Jopek (64. Hansch), Danneberg - Türpitz, Fink, Grote - Frahn

MSV Duisburg: Flekken - Erat, Bomheuer, Bajic, Poggenberg - Schnellhardt (79. Hajri), Albutat (68. Janjic) - Wiegel, Engin - Brandstetter (68. Onuegbu), Iljutcenko

Zuschauer: 6841

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: