Duisburg: Özbek besucht Kinder- und Jugendhilfe

Rotgesperrter MSV-Mittelfeldspieler betreibt mit sozialem Engagement Wiedergutmachung.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Duisburg: Özbek besucht Kinder- und Jugendhilfe
Foto: MSV Duisburg
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Mittelfeldspieler Baris Özbek, der dem Spitzenreiter MSV Duisburg wegen einer Rotsperre nach Tätlichkeiten für acht Meisterschaftspartien (plus vier Spiele Bewährung) erst Mitte März wieder zur Verfügung steht, will mit sozialem Engagement ein Stück Wiedergutmachung betreiben. So war der 30-jährige Deutsch-Türke am Mittwochabend bei der Kinder- und Jugendhilfe „Schlupfloch e.V.“ zu Besuch.

Von der Duisburger Einrichtung werden seit 2005 perspektivlose weibliche und männliche Jugendliche, die sozialpädagogische Unterstützung benötigen, begleitet. Sie erhalten die Möglichkeit, in der flexiblen ambulanten Strukturwerkstatt ihre ersten Schritte zurück in die Gesellschaft zu finden und in den Alltag wieder eingegliedert zu werden. Mit verschiedenen Projekten bietet „Schlupfloch e.V.“ jungen Menschen eine Orientierung und Chance, sich in ihrer Entwicklung langfristig zu festigen.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: