Duisburg: Dacharbeiten bis Mitte September beendet?

MSV-Heimspiel gegen den TSV 1860 München vermutlich nicht gefährdet.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Duisburg: Dacharbeiten bis Mitte September beendet?
Foto: MSV Duisburg
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Da das Tribünendach im Stadion des MSV Duisburg bei einem Sturm beschädigt worden war, ist die Austragung der Partie am Samstag, 31. August, 14 Uhr, gegen den SV Meppen stark gefährdet. "Mir wurde mitgeteilt, dass die Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist", so Dirk Broska, Geschäftsführer der Stadionprojektgesellschaft. "Zum aktuellen Zeitpunkt muss ich davon ausgehen, dass das Spiel gegen den SV Meppen am 31. August in Duisburg abgesagt werden muss." DFB und SVM wurden bereits informiert.

Die mit der Durchführung der Kontrolle beauftragte Firma begründete die Stadionsperrung damit, "dass die Schraubverbindung der Aluminium-Unterkonstruktion derart fortgeschritten korrodiert ist, dass die Schrauben nur noch locker in der Verbindung sitzen. Ein Herunterfallen der Schrauben kann nicht ausgeschlossen werden."

Die Duisburger Stadionprojektgesellschaft geht aktuell davon aus, dass sämtliche Arbeiten nach der Länderspielpause im September abgeschlossen sein werden. Damit ist die Austragung des MSV-Heimspiels gegen den TSV 1860 München (Samstag, 21. September, 14 Uhr) nach aktuellem Stand nicht gefährdet.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: