Drei Spiele Sperre für Mainzer Hack

Lizenzspieler hatte Schiedsrichter beleidigt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Drei Spiele Sperre für Mainzer Hack
Foto: 1. FSV Mainz 05 II
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Innenverteidiger Alexander Hack vom Bundesligisten FSV Mainz 05 wegen Schiedsrichter-Beleidigung mit einer Sperre von drei Spielen in der 3. Liga belegt. Darüber hinaus ist der 23-Jährige, der dem Kader der ersten Mannschaft der Mainzer angehört, bis zum Ablauf der Sperre auch für alle anderen Ligapartien des FSV gesperrt.

Abwehrspieler Hack hatte unmittelbar nach Abpfiff des Duells zwischen der U 23 des FSV Mainz und der zweiten Mannschaft des SV Werder Bremen II (0:1) Schiedsrichter Oliver Lossius (Sondershausen) beleidigt. Der FSV und Hack haben dem Urteil zugestimmt.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: