Dortmund verpasst den Sieg gegen den Halleschen FC und muss weiter bangen - Spielbericht

Der Hallesche FC ist endgültig gesichert durch das 2:2 gegen die Zweitbesetzung Borussia Dortmunds. Die hatten aber nach dem Ausgleich viele Riesenchancen und verschossen sogar einen Elfmeter. Daher ist der Punktgewinn für die Hallenser eher glücklich. Dortmund verpasste erneut einen Sieg und bleibt daher in der Abstiegszone hängen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Dortmund verpasst den Sieg gegen den Halleschen FC und muss weiter bangen - Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Borussia Dortmund II (c) www.bvb.de

Logo Borussia Dortmund II (c) www.bvb.de




Logo Hallescher FC (c) www.hallescherfc.de

Logo Hallescher FC (c) www.hallescherfc.de




Ergebnis: 2 - 2
Drei personelle Änderungen nahm David Wagner an seiner ersten Elf hinsichtlich des 4:3 Sieges gegen den FC Rot-Weiß Erfurt. Demirbay, Baykan und der am Oberschenkel verletzte Owomoyela wurden ersetzt. Dafür starteten Hübner, Treude und Durm.

Sven Köhler hingegen auf Seiten des Halleschen FC wechselte nur einmal Personal nach dem 1:0 Sieg gegen den TSV Alemannia Aachen und ließ Müller von Beginn an für Kanitz auflaufen.

Dortmund erwischte einen guten Start und konnte schnell die Begegnung an sich reißen. Nach bereits 8 Minuten zappelte dann der Ball im Netz des Halleschen FC. Hofmann hatte Marvin Bakalorz bedient, der sträflich frei stehen gelassen worden war. Aus 18 Metern knallte der dann den Ball an Darko Horvat, dem Mann im Kasten des Halleschen Tores, vorbei ins lange Eck zum 1:0 für den BVB II.

Halle kam dann nach einer Viertel Stunde besser in die Partie und auch zu Chance. In der 18. Minute hatte Müller auf Furuholm durchgesteckt. Der Finne versuchte es mit einem Schlenzer, der abgefälscht knapp am langen Pfosten vorbei segelte. Nach dem anschließenden Eckball kam der Ball zu Müller, der sofort abzog, doch Hornschuh blockte mit dem Kopf.

Auf der Gegenseite, nur eine Minute später, vertendelte Daniel Ziebig den Ball und Treude holte sich das Leder und zog sofort ab. Allerdings jagte seine Versuch knapp am Tor vorbei.

Das Spiel wurde in der Folge hektischer und zerfahren. In der 32. Minute hatten dann aber die Gäste die große Ausgleichschance. Nach einem Einwurf verlängerte Hartmann per Kopf auf Furuholm am langen Pfosten. Dieser wollte das Runde dann per Hacke ins Eckige befördern, verpasste aber um Haaresbreite.

Doch kurz vor dem Seitenwechsel musste die Wagner-Elf doch noch den Ausgleich hinnehmen. In der 43. Mnute brachte Finke einen Eckball von der linken Seiten in den Strafraum. Knappmann, der Stürmer der U 23 des BVB, sollte eigentlich aushelfen, beförderte den Ball aber zum 1:1 Ausgleich ins eigene Tor.

Kurz nach dem Seitenwechsel gab es dann einen Strafstoß für die Gäste. Alomerovic, der Mann zwischen den Pfosten des Dortmunder Tores hatte Furuholm zu Fall gebracht. Der Gefoulte schoß selbst und verwandelte zum 1:2 aus Sicht der Hausherren.

Anschließend rannte Dortmund an und drückte auf den Ausgleich. Halle stand hinten sicher und kam zu Kontern. Mast hatte auf der linken Außenbahn in der 57. Minute den Ball und brachte diesen auf Anton Müller, der frei mit dem Kopf zum Abschluss kam. Doch er setzte den Abschluss zu zentral, so dass Alomerovic den Ball fest halten konnte.

Die Partie war danach sehr zerfahren, da sich Halle hinten gut verhielt und wenig zuließ. Dortmund II fand kaum Wege durch die dicht gestaffelte Hintermannschaft des HFC. In der 67. Minute legte Knappmann dann auf etwas glücklich auf Bakalorz ab, der mit seinem flachen Versuch allerdings das Ziel verpasste.

In der 73. Minute gab es dann Freistoß für die U 23 der Borussia aus Dortmund aus 30 Metern Torentfernung. Halstenberg hämmerte das Leder an der Mauer vorbei in die Maschen zum 2:2 Ausgleich.

Dortmund gab dann in der Schlussviertelstunde noch einmal richtig Gas und zu dicken Chancen. In der 82. Minute sah dann Marco Hartmann vom HFC die gelb-rote Karte nachdem er im eigenen Strafraum einen Schss mit der Hand abblockte. Zudem gab es einen Elfmeter für die "kleinen Borussen" die nun ganz nah am Sieg waren. Bakalorz legte sich den Ball zurecht, verlud Horvat gekonnt, doch sein Schuss prallte nur an die Querlatte und von dort aus zurück ins Feld.

In der Nachspielzeit hatten dann Knappmann und Jonas Hofmann noch riesige Chancen, doch Horvat konnte beide Gelegenheiten irgendwie noch zu Nichte machen und seiner Mannschaft den Punkt festhalten.

Dortmund muss sich erneut nach einer starken Leistung mit nur einem Punkt begnügen und steht am letzten Spieltag nun unter Zugzwang. Der Hallesche FC hingegen kann nun endgültig mit den Planungen für die kommende Saison beginnen.

Stimmen zum Spiel folgen.

Quelle: www.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: