Dortmund II holt zuhause einen Auswärtspunkt gegen den VfL Osnabrück - Spielbericht

Über 2.000 Gästefans von insgesamt 2.800 Zuschauern verwandelten das Spiel in ein Heimspiel für Osnabrück.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Dortmund II holt zuhause einen Auswärtspunkt gegen den VfL Osnabrück - Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Borussia Dortmund II (c) www.bvb.de

Logo Borussia Dortmund II (c) www.bvb.de




Logo VfL Osnabrück (c) www.vfl.de

Logo VfL Osnabrück (c) www.vfl.de




Ergebnis: 1 - 1
Der VfL Osnabrück lässt Federn und kommt gegen die Nachwuchsmannschaft des Deutschen Meisters nicht über ein leistungsgerechtes Unentschieden hinaus.

David Wagner veränderte seine Mannschaft hinsichtlich der 0:2 Heimpleiteim Duell der Zweitbesetzungen gleich vier Mal. Bakalorz, der rot gesperrt ist, Kirch, Meißner und Amini wurden von Fring, Hornschuh, Hübner und Demirbay abgelöst.

Pele Wollitz ließ die gleiche Startelf ran, die auch beim 1:0 Sieg über Aachen startete.

Beide Mannschaften wollten das Spiel gewinnen und spielten dementsprechend offensiv. Zwar hatte der Herbstmeister die besseren Anlagen aber die U23 der Borussia versteckte sich nicht und konnte auch einige gute Angriffe starten. Jedoch hatten beide noch nicht die letzte Konsequenz, um wirklich gefährlich zu werden. Die Versuche auf beiden Seiten verpassten ihr Ziel immer wieder. Dortmund kam wegen Problemen im Aufbauspiel der Gäste immer wieder in gute Abschlusspositionen und dementsprechend zu Chancen. Doch die größte Chance hatte der Tabellenführer kurz vor der Halbzeit. Costa setzte sich im 16er gut in Szene und brachte den Ball auf Piossek, der den Ball völlig frei vor dem leeren Tor um Haaresbreite verfehlte.

Auch in Halbzeit zwei erwischten die Hausherren den besseren Start. Treude versuchte es in Minute 51 und verpasste das Tor des VfL nur um Zentimeter.

Doch dann gingen die Gäste ein wenig überraschend in Führung. Costa wurde steil geschickt und konnte Alomerovic, den Schlussmann der Dortmunder, geschickt verladen und zum 0:1 in die lange rechte Ecke einschieben.

In der 72. Minute konnte Dortmund, die bereits zuvor wieder einige gute Chancen verbuchen konnten, den Ausgleich per Freistoß herstellen. Huebner schoss flach unter der Mauer hindurch in die kurze Ecke, Keeper Riemann auf Seiten Osnabrücks war chancenlos.

Bis zum Ende versuchte der VfL doch noch seiner Favoritenrolle gerecht zu werden und wollte den Sieg, schaffte es aber nicht mehr ein Tor zu erzielen.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: