Das sind die Aufsteiger in die 3. Liga

Der Aufstieg aus den Regionalligen in die 3. Liga ist besonders schwierig. Neben der Meisterschaft in der eigenen Regionalliga müssen auch noch zwei Relegationsspiele gegen einen anderen Regional-Meister bestritten werden. Nur der Sieger in diesem Vergleich darf dann in die 3. Liga aufsteigen. Die Mannschaften müssen ein Hin- und ein Rückspiel gegen einen zufällig ermittelten Gegner aus dem Lostopf absolvieren und der Verlierer wird in der Regionalliga verbleiben.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Das sind die Aufsteiger in die 3. Liga
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Drei Mannschaften sind durch dieses System Jahr für Jahr neu in der 3. Liga dabei. In dieser Saison schaffte es neben Carl Zeiss Jena auch die SpVgg Unterhaching sowie der SV Meppen, der sich im Elfmeterschießen gegen die zum zweiten Mal in Folge in den Relegationspartien gescheiterte SV Waldhof Mannheim durchsetzen konnte.

Carl Zeiss Jena

Nach fünf Jahren in der Regionalliga gelingt Carl Zeiss Jena wieder der Aufstieg in die 3. Liga. Der dreimalige DDR-Meister hat vor inzwischen zehn Jahren das Halbfinale des DFB-Pokals erreicht; damals befand sich der Verein in der 2. Liga. Im Unterhaus hat Carl Zeiss Jena seit 1991 acht Spielzeiten verbracht. Carl Zeiss Jena ist der siebe „Ostklub“ in der 3. Liga und kann sich neben der Meisterschaft in der Regionalliga Nordost auch über den gelungen Aufstieg freuen.
Vereininfos Carl Zeiss Jena

SpVgg Unterhaching

Unterhaching ist zurück in der 3. Liga. Im Jahr 2003 konnte die SpVgg Unterhaching das letzte Mal in die 2. Liga aufsteigen. Im selben Jahr erreichte die Münchner Mannschaft auch das Viertelfinale des DFB-Pokals. In den vergangenen Jahren hat die Mannschaft zweimal den Bayerischen Toto-Pokal gewonnen. Um die Jahrtausendwende spielte die Münchner Mannschaft sogar zweimal in der ersten Bundesliga. Nach zwei Jahren in der Regionalliga kehrt die Mannschaft nun in die 3. Liga zurück, in der man sich seit 2007 bis zum Abstieg 2015 permanent halten konnte. In der Ewigen Tabelle der 3. Liga befindet sich Unterhaching nach 7 Jahren Liga-Zugehörigkeit auf dem 6. Platz.
Vereininfos SpVgg Unterhaching

SV Meppen

Der SV Meppen ist der erfolgreichste Fußballverein aus dem Emsland. Über zehn Jahre lang - zwischen 1987 und 1998 - spielte der Verein in der 2. Liga. Die beste Platzierung erreignete sich damals im Jahr 1995 auf dem sechsten Platz. In dieser Saison gelang auch ein Überraschungs-Kantersieg gegen den Bundesligisten Eintracht Frankfurt im DFB-Pokal: 6:1 lautete das Endergebnis in der zweiten Runde des Pokalwettbewerbs aus Sicht des SV Meppen.
Vereininfos SV Meppen

In den Relegationsspielen gegen Waldhof Mannheim ging es für den SV Meppen im Rückspiel nach einem 0:0 im Hinspiel um die Qualifikation in die 3. Liga - und im Elfmeterschießen gelang es dem SV Meppen schließlich, den Konkurrenten mit einem 4:3 zu überwältigen.

Wie werden die Aufsteiger sich in der kommenden Saison in der ersten Ebene des deutschen Profifußballs schlagen? Tipps darauf können Fans Spieltag für Spieltag platzieren. Es empfiehlt sich, sich einen passenden Bonus zu reservieren, z.B. auf https://www.wettanbietervergleich.de/bonus/betvictor.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: