Darmstadt 98s Kaderplanung für die Restrunde abgeschlossen.

Der SV Darmstadt 98 verstärkte sich während der Wintertransferperiode mit Freddy Borg, der zuvor Alemannia Aachen angehörte, Stefan Hickl von der Zweitbesetzung des FSV Frankfurt und Aytac Sulu vom SCR Altach. Nun sind keine weiteren Neuverpflichtungen mehr vorgesehen. Es soll auch auf Grund einiger verletzungstechnischer Ausfälle keine Akteure mehr den Verein verlassen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Darmstadt 98s Kaderplanung für die Restrunde abgeschlossen.
Foto: SV Darmstadt 98
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der Kader der Hessen wurde punktuell mit den 3 Neuzugängen verstärkt, um den Klassenerhalt doch noch zu schaffen. Auf der Seite der Abgänge steht nur Ugur Albayrak, der zur Zweitbesetzung der Franktfurter Eintracht wechselte.

Aktuell besteht der Kader des SVD daher 25 Feldspieler und 3 Torhüter. Und das obwohl Lilien-Trainer Dirk Schuster als ideale Kadergröße 21 Feldspieler sieht. „Wir haben einige Verletzte. Da wäre es riskant, wenn wir in unserer Situation den Kader verkleinern würden“, schließt Schuster aus.

Im Lazarett befinden sich aktuell Musa Karli, Burak Bilgin und Hanno Behrens. Rudi Hübner (muskuläre Probleme), Julian Ratei (Muskelfaserriss) und Kacper Tatara (Leistenoperation) fallen länger aus. Benjamin Maas wird nach seinem auskuriertem Mittelfussbruch erst nächste Woche wieder ins Training mit der Mannschaft einsteigen. „Wir brauchen daher jeden Einzelnen“, sagt Schuster.

Quelle: www.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: