Chemnitzer FC: Hensel und Garbuschewski können nicht mit ins Trainingslager nach Österreich reisen

Der gesamte Tross des Chemnitzer FC ist am gestrigen Sonntag ins Trainingslager nach Österreich aufgebrochen. Einzig die beiden 28-jährigen Ronny Garbuschewski und Marc Hensel mussten im heimischen Chemnitz bleiben, um ihre Verletzungen auszukurieren. Die Rehamaßnahmen erscheinen deutlich wichtiger.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Chemnitzer FC: Hensel und Garbuschewski können nicht mit ins Trainingslager nach Österreich reisen
Foto: Chemnitzer FC
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Hensel klagt über Probleme am Sprunggelenk

Mit dem erfahrenen Hermann Kretschmann gibt es einen Athletik-Trainer des CFC, der sich um die beiden in den nächsten Tagen intensiv kümmern wird. Hensel kann dazu gegenüber der „Bild-Zeitung“ folgendes erklären: „Ich habe im ersten Testspiel in Werdau einen Schlag auf das rechte Sprunggelenk bekommen. Wegen eines Knochenödems kann ich lediglich Fahrrad fahren, im Wasser laufen und Krafttraining absolvieren. Ich hoffe, dass ich in zwei, drei Wochen wieder fit bin.“

Garbuschewski klagt über Folgen des Mittelfußbruches

Schon vor der letzten Spielzeit konnte Hensel den Vorbereitungsstart nicht mit bestreiten, weil er sich einen Kapselrisses und Schaden am Außenmeniskus im Knie zugezogen hat. Danach hat er sich noch eine Bronchitis und einen Riss der Kapsel im Gelenk der rechten großen Zehe zugezogen, die ihn nie sein volles Leistungspotential haben abrufen lassen. Der Standardspezialist Garbuschewski hat noch an den Folgen des Mittelfußbruches zu knabbern. Kretschmann hat gegenüber der „Bild-Zeitung“ deutlich zum Ausdruck bringen können: „Die Bruchstelle ist zwar verheilt, aber darüber hat sich Wasser eingelagert, das Druck ausübt. Wir müssen geduldig sein.“

Kann sich Jevtic für einen Vertrag empfehlen?

Sommervorbereitung bedeutet meist auch eifrige Personalsuche. Da bildet der Chemnitzer FC keine Ausnahme, denn nach rund elfstündiger Busfahrt kam das Team im Hotel „Sonnenhof“ in Keutschach/Kärnten an. Zwei Stunden bevor die Spieler des sächsischen Traditionsvereins angekommen sind, war auch der 22-jährige Bosnier Dusan Jevtic anwesend. So ist das Mittelfeldtalent selbst aus München angereist und hat schon mitteilen können: „Ich habe mit Markus Ziereis zusammen bei 1860 gespielt. Ich will mich sehr gern für einen Vertrag empfehlen.“

Quelle: bild.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: