Chemnitzer FC: Fink und Endres sind angeschlagen nach Pokalsieg über Mainz 05

Dieser DFB-Pokalsieg des Chemnitzer FC über den FSV Mainz 05 wird zweifelsfrei in die Geschichtsbücher der Fußball-Historie eingehen. Zumindest in der vereinshistorischen Chronik, denn der Sieg des Drittligisten über den klar favorisierten Bundesligisten war an Dramatik und Spannung kaum zu überbieten. Einige Spieler haben diverse Verletzungen davongetragen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Chemnitzer FC: Fink und Endres sind angeschlagen nach Pokalsieg über Mainz 05
Foto: Chemnitzer FC
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Fink und Endres sind angeschlagen

So hat etwa Spielführer Anton Fink zuletzt eine Trainingseinheit mit der Mannschaft ausfallen lassen müssen. Seine Begründung dafür: „Die Muskulatur im rechten, hinteren Oberschenkel ist verhärtet.“ Nach aktuellem Stand ist jedoch die Partie am kommenden Sonntag gegen den MSV Duisburg nicht gefährdet. Beim Innenverteidiger Marc Endres sieht dies etwas anders aus, da er vollständig mittrainieren konnte, jedoch trotzdem einen Schaden davongetragen hat: „Meine Nase ist angebrochen. Ich kenne das aber bereits, das ist mir schon mehrmals passiert. Gegen Duisburg bin ich trotzdem dabei.“ Unterdessen ist nun auch bekannt gewrden, dass die beiden Testspieler Jesper Brechtel (20/Turun) und Aleksandar Stevanovic (22/Bremen) sich im Probetraining für eine Position im Mittelfeld beworben haben. Beide werden erst einmal noch getestet. Im Sachsen-Pokal wird der Chemnitzer FC ebenso wie Dynamo Dresden erst ab dem Achtelfinale in den Wettbewerb einsteigen.

Quelle: bild.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: