Chemnitz mit spätem Ausgleich gegen Halle – Spielbericht

In der Nachspielzeit konnte der Chemnitzer FC gerade noch eine Niederlage gegen den Halleschen FC abwenden. Nachdem die Sachsen-Anhalter durch einen Elfmeter in Führung gegangen waren konnte Baumgart kurz vor Schluss mit dem letzten Angriff das 1:1 machen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Chemnitz mit spätem Ausgleich gegen Halle – Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die Anfangsphase dieses Verfolgerderbys war kampfbetont. Fußballerisch passierte noch wenig, allerdings zeigten beide Teams eine gut Einstellung und ackerten um jeden Meter Raumgewinn.

Die erste halbe Stunde blieb auf einem überschaubaren Niveau, auch wenn beide Mannschaften durchaus bemüht waren. Es blieb aber ein Spiel im Mittelfeld, Strafraumaktionen waren hingegen komplette Mangelware.

Völlig ohne Vorwarnung wären die Hausherren aber fast noch im ersten Durchgang in Führung gegangen. Nach einem schnellen Konter über Grote war Mast entkommen, scheiterte aber am bärenstark reagierenden Bredlow im Tor des HFC. So blieb es beim torlosen Zwischenstand zur Pause, auch wenn Chemnitz durchaus mit einer Führung hätte in die Kabinen gehen können.

Direkt nach dem Wiederanpfiff ging es kurios los. Erst entschied der Unparteiische auf Elfmeter für Halle, doch nach Rücksprache mit dem Assistenten zog er die Entscheidung zurück. Zehn Minuten später gab es dann aber Strafstoß und das völlig zurecht. Fennell war klar von Danneberg im Sechzehner gelegt worden und so konnte Gjasula vom Elfmeterpunkt aus den Führungstreffer für die Gäste machen.

Chemnitz reagierte auf den Rückstand mit wütenden Angriffen und versuchte immer wieder für Gefahr zu sorgen, doch es fehlte noch ein wenig an der letzten Genauigkeit um für Gefahr vor dem gegnerischen Kasten zur sorgen.

Auch in der Folge warfen die Himmelblauen Alles nach vorne und drängten auf den Ausgleich, was Halle immer wieder Räume für schnelle Gegenstöße gab. Gefährlich wurde es aber auch weiterhin nur selten und so lief den Hausherren langsam aber sicher die Zeit davon. Bis zum Abpfiff gab Chemnitz weiter Gas und sollte für den engagierten Auftritt doch noch belohnt werden. In der Nachspielzeit landete ein langer Ball bei Frahn, der per Kopf auf Baumgart weiter leitete. Dieser jagte das Runde dann zum großen Jubel der Zuschauer in der Gellertstraße zum 1:1-Endstand in die Maschen.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 04.02.2017 um 14.00 Uhr (21. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 1 : 1 (0:0)

Tore: 0:1 Gjasula (57. Foulelfmeter), 1:1 Baumgart (90.+1)

Chemnitzer FC: Kunz - Bittroff, Mbende (85. Baumgart), Conrad, Cincotta - Danneberg, Reinhardt (66. Jopek) - Mast, Hansch, Grote (66. Türpitz) - Frahn

Hallescher FC: Bredlow - Schilk, Kleineheismann, Franke, Baumgärtel - Fennell, Gjasula - Ajani (79. Diring), Pfeffer (46. Brügmann), Lindenhahn (89. El-Helwe) - Pintol

Zuschauer: 8283

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: