Chemnitz: Marcus Hoffmann außer Gefecht

Ausfallzeit des Abwehrspielers nach Schulterverletzung noch unklar.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Chemnitz: Marcus Hoffmann außer Gefecht
Foto: Chemnitzer FC
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der abstiegsbedrohte Chemnitzer FC kann noch nicht absehen, wie lange Marcus Hoffmann pausieren muss. Der 30-jährige Innenverteidiger hatte sich beim 1:6 in Osnabrück die Schulter ausgekugelt. Im Krankenhaus konnte das Gelenk anschließend zwar wieder eingerenkt werden und Hoffmann mit der Mannschaft nach Chemnitz zurückfahren. Trotzdem fällt er vorerst aus. Die genaue Diagnose der Verletzung soll eine MRT-Untersuchung klären.

Defensivspieler Hoffmann war erst Ende Januar zum CFC gewechselt. Zuvor war er vereinslos. Seine letzte Station war der Ligakonkurrent FC Hansa Rostock.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: