Carl Zeiss Jena stellt Trainer Rico Schmitt frei

Assistent René Klingbeil springt für "zwei bis drei Ligaspiele" als Interimstrainer ein.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Carl Zeiss Jena stellt Trainer Rico Schmitt frei
Foto: Sven Leifer
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Rico Schmitt ist nicht mehr Trainer beim Drittligisten FC Carl Zeiss Jena. Der 51 Jahre alte Fußball-Lehrer wurde am Mittwoch beim Tabellenletzten nach nur 120 Tagen von seinen Aufgaben entbunden. Schmitt war erst seit dem 8. Oktober 2019 tätig, holte mit seinem Team aus elf Partien zwölf Punkte (drei Siege, drei Remis, fünf Niederlagen).

"Ziel ist es, den FCC auf der Trainerposition so aufzustellen, dass der Klub frühzeitig über das Saisonende hinaus sportlich planen kann", teilte der Verein in einer offiziellen Stellungnahme mit. "Für diese herausfordernde Aufgabe wird nach einem Trainer gesucht, der zum einen gemeinsam mit der Mannschaft alles versucht, den Klassenverbleib zu schaffen, und auf der anderen Seite im Falle eines Abstiegs in die Regionalliga Nordost den dortigen Neuaufbau anpackt. Die anstehende Trainerentscheidung soll dabei mit der erforderlichen Gründlichkeit getroffen werden, die es für die Besetzung dieser Schlüsselposition auch benötigt."

Bis eine Entscheidung über den neuen Cheftrainer getroffen ist, wird der bisherige Co-Trainer René Klingbeil (38) "voraussichtlich für zwei bis drei Ligaspiele" als Interimstrainer einspringen. Seinen Einstand gibt Klingbeil am Montag, 19 Uhr, im Heimspiel gegen den FSV Zwickau.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: