Carl Zeiss Jena: Saison-Aus für Matthias Kühne

31-jähriger Rechtsverteidiger hat sich das Kreuzband gerissen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Carl Zeiss Jena: Saison-Aus für Matthias Kühne
Foto: Carl Zeiss Jena
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Einen weiteren herben Rückschlag musste der FC Carl Zeiss Jena hinnehmen, der bei acht Punkten Rückstand auf die sichere Zone um den Klassenverbleib bangt. Rechtsverteidiger Matthias Kühne wird der Mannschaft von Trainer Lukas Kwasniok in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Der 31-Jährige hat sich in der Partie bei Tabellenschlusslicht und Mitkonkurrent VfR Aalen (1:1) einen Riss des vorderen Kreuzbandes zugezogen.

„Ich bin brutal traurig. Ich habe mich zuletzt gut gefühlt und alles reingehauen“, so Kühne. „Mit dieser Situation muss ich jetzt erstmal klarkommen. Fakt aber ist, dass ich meine Karriere so nicht beenden will. Ich werde kämpfen und alles dafür tun, wieder auf dem Platz zu stehen.“

Entwarnung gab es dagegen bei Mittelfeldspieler Justin Schau, der in Aalen ebenfalls verletzungsbedingt das Feld vorzeitig verlassen musste. Der 20-Jährige soll nach einem Schlag gegen die Ferse in dieser Woche ganz normal am Trainingsbetrieb teilnehmen.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: