Bremen II siegt verdient in Erfurt – Spielbericht

Der SV Werder Bremen II konnte sich mit 3:0 beim Tabellenschlusslicht aus Erfurt durchsetzen. Die Hausherren traten dieses Mal aber ordentlich auf und versuchten im zweiten Durchgang Alles um die Niederlage ab zu wenden, am Ende setzte sich der Bundesliganachwuchs aber durch zwei Konter durch.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Bremen II siegt verdient in Erfurt – Spielbericht
Foto: imago/Karina Hessland
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die Hausherren bekamen direkt die erste Chance nach vier Minuten, doch Huth scheiterte nach einer Hereingabe von Odak am zweiten Pfosten an Oelschlägel, dem Mann im Tor des SV Werder Bremen II.

Und auch weiterhin schienen die Erfurter die bessere Mannschaft zu sein. Nach einer Viertelstunde bediente Sarr erneut Huth, der auf Biankadi durchsteckte. Aus 23 Metern jagte dieser die Kugel aber knapp am Pfosten vorbei.

Drei Minuten später gingen die Gäste aber ein wenig aus dem Nichts in Führung. Nach einer Flanke von Brüning verlängerte Kazior den Ball an den zweiten Pfosten, wo Justin Eilers aus kurzer Distanz verwerten konnte und nach langer Verletzungspause wieder einen Treffer verzeichnen konnte.

Biankadi hätte beinahe direkt geantwortet, scheiterte in der 21. Minute aber aus 14 Metern an Oelschlägel, der den starken Schuss gerade noch so um den Pfosten lenken konnte.

Erfurt hatte die besseren Chancen, insgesamt lief der Ball aber durch die Reihen der Nachwuchskicker besser. Insgesamt war es aber eine interessante Partie in Erfurt mit guten Aktion auf beiden Seiten, bis zur Pause sollte aber nicht mehr all zu viel passieren.

Nach dem Wiederanpfiff ging es dann nur noch in eine Richtung und Erfurt versuchte den Ausgleich zu machen, nach einer guten Stunde hatte die U 23 des Bundesligisten aber plötzlich die Chance nach zu legen, doch Eilers hatte den Ball zu weit an RWE-Torwart Klewin vorbei gelegt, so dass die Kugel ins Aus rollte. Zwei Minuten später scheiterte er mit einem Schuss am Erfurter Torhüter.

Der Druck RWEs hatte ein wenig nachgelassen, doch 20 Minuten vor dem Ende gab es wieder eine Riesenchance zum 1:1. Razeek hatte Fahrt aufgenommen und Huth angespielt, der frei vor Oelschlägel aber scheiterte.

Bis in die Schlussphase hinein blieb es spannend, doch Erfurt scheiterte immer wieder, unter Anderem auch an der Latte. Kurz vor Schluss setzte Bremen dann aber den entscheidenden Konter, den Osabutey zum 0:2 nutzte. Vor dem Schlusspfiff stellte Jensen dann mit dem 0:3 den Schlusstand her und setzte den Schlusspunkt in einer flotten Begegnung.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 29.04.2018 um 14.00 Uhr (36. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 0 : 3 (0:1)

Tore: 0:1 Eilers (18.), 0:2 Osabutey (86.), 0:3 Jensen (90.)

Rot-Weiß Erfurt: Klewin - Odak, Chantzopoulos, Laurito, Sarr (67. Razeek) - Kwame, Marcel Kaffenberger - Alexander Ludwig (55. Bieber), Biankadi, Bastian Kurz (55. Lauberbach) - Huth

SV Werder Bremen II: Oelschlägel - Eggersglüß, Volkmer, Bünning (77. Osabutey), Jacobsen - Kruska, Verlaat - Eilers (64. Touré), Niklas Schmidt (88. Marco Kaffenberger), Jensen - Kazior

Zuschauer: 2791

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: