Braunschweig nimmt Kobylanski unter Vertrag

25-jähriger Offensivspieler kommt aus Münster und bindet sich bis 2022 an die Eintracht.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Braunschweig nimmt Kobylanski unter Vertrag
Foto: Eintracht Braunschweig
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Eintracht Braunschweig verpflichtet ab der neuen Saison Offensivspieler Martin Kobylanski. Der 25-Jährige spielte zuletzt für den Ligakonkurrenten SC Preußen Münster und unterschreibt bei den Niedersachsen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Kobylanski lief seit Anfang 2017 für den SC Preußen auf und erzielte in 93 Spielen 28 Tore (16 Vorlagen) für die Westfalen. Zuvor war der gebürtige Berliner ein Jahr lang für Legia Gdansk in der ersten polnischen Liga aktiv.

Zwischen 2012 und 2016 hatte der Sohn des ehemaligen Bundesligaprofis Andrzej Kobylanski, der früher unter anderem für den 1. FC Köln, Hannover 96 und den FC Energie Cottbus am Ball war, auch schon 55 Partien (22 Tore, acht Vorlagen) für die zweite Mannschaft des SV Werder Bremen absolviert und kam außerdem achtmal für die Profis in der Bundesliga zum Einsatz. In der Saison 2014/2015 spielte er auf Leihbasis für den 1. FC Union Berlin. Kobylanski stammt auf der Jugend des FC Energie Cottbus und durchlief von der U 15 bis zur U 21 alle polnischen Jugendnationalmannschaften.

„Martin passt mit seinen Eigenschaften genau in unser Anforderungsprofil“, sagt Braunschweigs Aufsichtsratsmitglied und Ex-Nationalspieler Tobias Rau. „Er verfügt über sehr gute Torjägerqualitäten - das hat er in der letzten Saison mehrfach unter Beweis gestellt. Außerdem ist er auf vielen Offensivpositionen einsetzbar.“

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: