Braunschweig muss improvisieren

Gewitter und starke Regenfälle im türkischen Belek.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Braunschweig muss improvisieren
Foto: Eintracht Braunschweig
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Gewitter und Starkregen haben die Pläne von Schlusslicht Eintracht Braunschweig im Trainingslager im türkischen Belek durcheinandergebracht. Ursprünglich wollten die „Löwen“ am Samstag gegen den Ligakonkurrenten Halleschen FC testen. Doch das schlechte Wetter machte den beiden Drittligisten einen Strich durch die Rechnung. Die Braunschweiger gingen zunächst in den Strafraum und absolvierten später eine Einheit auf dem Trainingsplatz.

Für die Eintracht endete am heutigen Sonntag der Aufenthalt im Süden. In der Heimat stehen noch Testspiele gegen Nordost-Regionalligist Rot-Weiß Erfurt (18. Januar) und Nord-Regionallist SV Werder Bremen II (20. Januar) auf dem Programm.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: