Braunschweig mit Sondertrikot gegen Halle

Eintracht-Dress wurde erstmals in der Vereinsgeschichte von Fans kreiert.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Braunschweig mit Sondertrikot gegen Halle
Foto: imago/Hübner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Schlusslicht Eintracht Braunschweig hatte sich für das letzte Heimspiel des Jahres etwas Besonderes einfallen lassen. Gegen den Halleschen FC (0:1) trat die Mannschaft von Eintracht-Trainer André Schubert in einem Sondertrikot an.

Erstmals in der Vereinsgeschichte war das Trikot dabei von Fans entworfen worden. Eine fünfköpfige Trikot-AG, bestehend aus vier Anhängern sowie dem Braunschweiger Fanbeauftragten Nils Burgdorf, hatte in Kooperation mit dem Verein und seinem Ausrüster über ein Jahr lang an der Umsetzung des Projekts gearbeitet.

Das Trikot hatte die traditionellen blau-gelben Längsstreifen, in der Mitte waren die Umrisse der Stadt Braunschweig abgebildet. Passend zum Projekt liefen die Braunschweiger mit dem Logo der „Eintracht-Braunschweig-Stiftung“ auf. Die von den Profis im Spiel getragenen Trikots sollen jetzt versteigert werden. Der Erlös kommt der Stitung zugute.

„Das Ergebnis ist einzigartig und steht ganz im Zeichen der ‚Eintracht-DNA‘ - wie Tradition, Regionalität und Fankultur“, sagt Wolfram Benz, Leiter Marketing und Sponsoring bei der Eintracht. „Danken möchten wir den Fan-Vertretern für die stets vertrauensvolle Zusammenarbeit, unserem Ausrüster für die Möglichkeit, dieses aufwendigere Fantrikot umzusetzen sowie unserem Hauptsponsor, der sofort bereit war, für diese Aktion auf seine Werbefläche zu verzichten.“


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: