Braunschweig legt Berufung gegen DFB-Urteil ein

Eintracht-Abwehrspieler Robin Becker soll laut Sportgericht fünf Wochen pausieren.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Braunschweig legt Berufung gegen DFB-Urteil ein
Foto: Eintracht Braunschweig
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Abwehrspieler Robin Becker von Eintracht Braunschweig nach mündlicher Verhandlung wegen eines im Ligaspiel gegen den TSV 1860 München (1:1) begangenen „unsportlichen Verhaltens“ (nach Paragraph 9 Nr. 2 der DFB-Rechts- und Verfahrensordnung) mit einer Sperre von fünf Wochen und einer Geldstrafe in Höhe von 2.000 Euro belegt. Das bedeutet: Dem 22-jährigen Innenverteidiger der Niedersachsen wird vom DFB-Sportgericht eine rassistische Beleidung eines oder mehrerer Gegenspieler zur Last gelegt.

Die Eintracht hat nach eigenen Angaben gegen die Entscheidung bereits Berufung beim DFB-Bundesgericht eingelegt und hofft auf eine Revidierung des Urteils. „Die Entscheidung des DFB-Sportgerichts ist für uns insgesamt völlig überraschend und in der Sache kaum nachvollziehbar“, wird Ex-Nationalspieler Tobias Rau als Mitglied des Braunschweiger Aufsichtsrates zitiert.

Rau weiter: „Ursprünglich wurden seitens des TSV 1860 München im Nachgang des Spiels Vorwürfe gegen Benjamin Kessel geäußert, die sich nunmehr gegen Robin Becker richten und in dem Urteil des DFB-Sportgerichts mündeten. Weder die Vorwürfe gegen Benjamin, noch gegen Robin sind für uns als Verein nachvollziehbar und basieren auf bloßen - bis heute nicht nachgewiesenen - Behauptungen einzelner Spieler des TSV 1860 München. Diese Vorwürfe und Behauptungen weisen wir ausdrücklich - auch im Namen von Robin - zurück. Daher werden wir alle uns zur Verfügung stehenden, rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen, um Robin und die Eintracht - auch angesichts unserer sportlichen Situation und der Schwere der Vorwürfe - zu schützen. Wir vertrauen dabei aktuell weiterhin auf den DFB und seine Rechtsorgane und hoffen auf eine entsprechende Entscheidung.“

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: