Braunschweig engagiert sich für Sport in der Kita

Stiftung der Eintracht hat Scheck in Höhe von 19.500 Euro entgegengenommen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Braunschweig engagiert sich für Sport in der Kita
Foto: Eintracht Braunschweig
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die Stiftung von Eintracht Braunschweig hat im Rahmen des Heimspiels gegen die SpVgg Unterhaching (0:0) einen Scheck der Stiftung "Unsere Kinder in Braunschweig" entgegennehmen können. Die Summe in Höhe von 19.500 Euro kommt dem Projekt "Sport in der Kita" zugute, bei dem es darum geht, die Kleinsten möglichst früh in Bewegung zu bringen.

Von Januar bis Dezember trainieren zwei Eintracht-Trainer jeweils für eine Stunde in der Woche mit bis zu 25 Kindern in 24 Braunschweiger Kindertagesstätten. Damit können und konnten im Jahr 2019 weitere 500 bis 600 Kinder unter professioneller Anleitung an den Sport herangeführt werden. Um nachhaltig arbeiten zu können, wird parallel zum Training auch das Kita-Personal qualifiziert.

"Die Eintracht Braunschweig Stiftung hat sich unter anderem zum Ziel gesetzt, Kinder in Bewegung zu bringen. Damit dies möglichst früh geschieht, wurde das Projekt Sport in der Kita initiiert", sagt Nicole Kumpis-Giersig, Geschäftsführender Vorstand der Eintracht Braunschweig Stiftung. "Mit der großzügigen Spende können wir im Rahmen des schon seit 2016 laufenden Projektes auch weiterhin viele Kinder unserer Stadt für den Sport begeistern."


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: