Braunschweig: Vollmann Sportdirektor - Flüthmann Trainer

Eintracht stellt sich nach Schubert-Abschied im sportlichen Bereich neu auf.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Braunschweig: Vollmann Sportdirektor - Flüthmann Trainer
Foto: Sven Leifer
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Nach dem Abschied des bisherigen Cheftrainers André Schubert zum Zweitligisten Holstein Kiel stellt sich Eintracht Braunschweig im sportlichen Bereich komplett neu auf. Peter Vollmann (61), mit 237 Einsätzen Rekordtrainer der 3. Liga, wird Sportdirektor bei den Niedersachsen. Christian Flüthmann (37), bisher Assistent von Schubert, übernimmt das Amt des Cheftrainers. Beide unterschrieben Verträge bis zum 30. Juni 2021.

Peter Vollmann begann seine Trainerkarriere 1993 bei Rot-Weiß Lüdenscheid, wo er zuvor bereits als Spieler aktiv war. Weitere Stationen waren die SG Wattenscheid 09, der SC Preußen Münster, Eintracht Trier, KFC Uerdingen 05 und Fortuna Köln, ehe Vollmann 2001 das Traineramt bei Eintracht Braunschweig übernahm. Mit den "Löwen" stieg der Fußball-Lehrer 2002 in die 2. Bundesliga auf.

Das gleiche Kunststück gelang ihm 2011 mit dem FC Hansa Rostock. In der 3. Liga trainierte er außerdem den SV Wehen Wiesbaden und zuletzt von 2015 bis 2018 den VfR Aalen. In der Saison 2006/2007 hatte Vollmann bei Holstein Kiel auch schon als Sportlicher Leiter gearbeitet. Während der abgelaufenen Spielzeit 2018/2019 war er als Experte für die 3. Liga bei "Magenta Sport" im Einsatz.

Der künftige Eintracht-Cheftrainer Christian Flüthmann, der aktuell beim englischen Fußballverband seine Ausbildung zum Fußball-Lehrer absolviert, war im November 2018 an die Hamburger Straße gewechselt. Zuvor war er 18 Monate Assistent von Daniel Farke beim jetzigen englischen Premier League-Aufsteiger Norwich City. Außerdem war der 37-Jährige als Trainer der U16 von Borussia Dortmund (2013 bis 2017), der U 17 des VfL Osnabrück (2011 bis 2013) sowie im Jugendbereich von Arminia Bielefeld (2008 bis 2011) tätig. Beim BVB war er außerdem Leiter Spielanalyse (2016 bis 2017).

Tobias Rau: "Peter Vollmann kennt 3. Liga wie kaum ein anderer"

"Wir haben die Arbeit von Christian Flüthmann in den vergangenen Monaten genau beobachtet", erklärt Braunschweigs Aufsichtsratsmitglied Tobias Rau: "Er bringt neben viel fachlicher Qualität auch einen sehr guten Umgang mit Menschen mit und hat einen wichtigen Anteil am Klassenverbleib in der vergangenen Saison. An der Seite von André Schubert konnte er bereits seine Ideen einbringen und hat als Teil unseres sportlichen Gremiums die Kaderplanung für die neue Saison aktiv vorangetrieben."

Zur Verpflichtung von Peter Vollmann als Sportdirektor sagt Ex-Nationalspieler Rau: "Peter bringt viel Erfahrung und ein sehr gutes Netzwerk mit. Er ist ein ausgewiesener Fachmann, der die 3. Liga wie kaum ein anderer kennt und über ein sehr gutes Gespür für Spieler und die Zusammensetzung von Mannschaften verfügt. Mit seiner ruhigen und unaufgeregten Art hat er auch schon extrem schwierige Situationen erfolgreich gemeistert."

Peter Vollmann erklärt: „Es ist schön, wieder zurück in Braunschweig zu sein mit einer spannenden neuen Aufgabe. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit Christian Flüthmann. Wir sind fest überzeugt, dass es der richtige Schritt ist. Er genießt unser volles Vertrauen und wird von uns die volle Unterstützung bekommen."


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: