Bielefeld setzt sich durch Sieg gegen Chemnitz ab - Spielbericht

Der DSC Arminia Bielefeld schaffte es nicht nur, die Tabellenführung zu verteidigen, sondern konnte den Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Münster durch deren Niederlage auf vier Punkte ausbauen. Dementsprechend freudig wird das Weihnachtsfest bei den Nordrheinwestfalen. Ganz anders hingegen sieht es bei den Himmelblauen aus. Die Mannschaft von Karsten Heine kassierte die fünfte Niederlage in Folge und konnte in diesen Spielen gerade einmal einen eigenenen Treffer erzielen, die Krise vor der Winterpause hat also einen neuen Höhepunkt gefunden. Auf Rang 13 überwintert die Mannschaft, die zwischenzeitlich Tabellenführer der 3. Liga war.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Bielefeld setzt sich durch Sieg gegen Chemnitz ab - Spielbericht
Foto: imago/Picture Point
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Arminia Bielefeld (c) www.arminia-bielefeld.de


Logo Chemnitzer FC (c) www.chemnitzerfc.de


Ergebnis: 2 - 0 (1:0)
Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!

Norbert Meier, der Trainer des DSC Arminia Bielefeld, blieb auch zum vierten Mal in Folge bei der gleichen Startaufstellung, die jüngst so erfolgreich war. Meier blieb als dem Motto "Never change a winning team" treu.

Karsten Heine, der Chemnitzer Coach, musste weiterhin krankheitsbedingt zu Hause bleiben und wurde wieder durch Torsten Bittermann vertreten, der nach dem 0:2 in Osnabrück zweifach umstellte und für den gesperrten Endres und Cincotta Lais und Poggenberg brachte.

Die Arminia hatte sich vorgenommen, die Tabellenführung im laufenden Jahr nicht mehr aus der Hand zu geben und begann sehr druckvoll. Bereits nach 2 Minuten gab es den ersdten Freistoß von der linken Außenbahn für den DSC. Allerdings war Philipp Pentke zur Stelle und schnappte sich die Hereingabe.

Nur 120 Sekunden später gingen die Favoriten auch schon in Führung. Nach einem schnellen Einwurf aus dem rechten Halbfeld war Hemlein durch und spielte von der Grundlinie aus halbhoch hinein, wo Fabian Klos eiskalt und nahezu ungestört verwerten konnte und auf 1:0 stellte.

Der Führungstreffer zeigte Wirkung und Bielefeld war nun absolut spielbestimmend und ließ es recht ruhig angehen. Die Sachsen schienen völlig verunsichert udn waren im Spiel nach vorne noch sehr verkrampft. Ein Schüsschen von Türpitz in der 10. Minute verpasste den Kasten der Arminia doch deutlich.

Nach einer guten Viertelstunde kam der DSC wieder. Nach einem tollen Pass in den Lauf von Fabian Klos kam dieser fast ungestört zum Abschluss, doch Philipp Pentke konnte den Hammer des Stammstürmers sogar sicher festhalten und die Situation bereinigen.

Es blieb dabei, die Hausherren hatten eindeutig mehr von der Begegnung und ließen den Ball immer wieder gut und sicher durch die eigenen Reihen laufen. Nach 20 Minuten versuchten es die Himmelblauen aber vermehrt über die rechte Seite mit Tom Scheffel, doch dessen Flanken sorgten nicht unbedingt für die nötige Gefahr.

Da waren die Hausherren in ihren Angriffsbemühungen schon deutlich direkter und gefährlicher. Nach 27 Minute setzte sich Schuppan auf links gut durch und zog in die Spitze, wo er am Sechzehner quer legen wollte. In allerletzter Sekunde konnte noch ein Chemnitzer stören, ansonsten hätte David Ulm freie Schussbahn gehabt.

Den Gästen fehlte hier die letzte Genauigkeit in den eigenen Aktionen und den Rest übernahm der tiefe und schwer zu bespielende Rasen. So unterlief dem CFC ein Fehlpass nach dem Anderen und diese nahmen den Sachsen immer wieder den Wind aus den Segeln.

Die letzte Aktion im ersten Spielabschnitt gehörte noch einmal der Arminia. Nach einer tollen Vorarbeit bekam Dennis Mast im Strafraum den Ball und hatte viel Zeit, zwischen Schuss und Pass zu entscheiden und so dauerte es zu lange und seine Flanke unter Bedrängnis brachte dann Nichts mehr.

Und auch im zweiten Spielabschnitt gelang dem DSC Arminia Bielefeld ein Blitzstart und nach nur sechs Minuten zappelte der Ball erneut im Netz des CFC. Nach einer Ecke von Florian Dick kam Christopher Hemlein heran und traf glücklich per Aufpraller in den rechten Winkel zum 2:0.

Der Ersatztrainer der Himmelblauen brachte mit Danneberg und Mauersberger zwei neue Leute in die Partie und reagierte so auf den bisher katastrophalen Auftritt im zweiten Durchgang der Sachsen, die gar nicht richtig in Tritt kamen. Jedoch hatte der Treffer seine Spuren hinterlassen und die Chemnitzer brauchten erst einmal ein Weilchen, um zu verdauen.

Ganz anders die Hausherren, die weiter munter in eine Richtung spielten aber dennoch auf eine sichere Defensive bedacht waren. Jedoch, kurz vor Anbruch der Schlussphase, beschränkte sich der Zweitligaabsteiger auf das Nötigste und versuchte das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Eine Viertelstunde vor dem Ende der regulären Spielzeit blitzte allerdings noch einmal Gefahr auf. Klos legte im Sechzehner mit dem Hinterkopf auf David Ulm ab, der aber in Pentke seinen Meister fan.

Die Schlussphase plätscherte ein wenig dahin, da der CFC allem Anschein nach die Niederlage akzeptierte und die Angriffe auf das Tor der Arminia einstellten. Die Bielefelder ließen aber auch Nichts mehr anbrennen und spielten das Ding gekonnt runter und gingen als völlig verdienter Sieger und Tabellenführer in die Winterpause.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 20.12.2014 um 14.00 Uhr (22. Spieltag 2014/15)

Ergebnis: 2 : 0 (1:0)

Tore: 1:0 Klos (4.), 2:0 Hemlein (51.)

Arminia Bielefeld: Schwolow - Dick, Börner, Salger, Schuppan - Schütz (72. Burmeister), Brinkmann - Hemlein (88. Lorenz), Ulm (84. Christian Müller), Mast - Klos

Chemnitzer FC: Pentke - Conrad, Hensel, Röseler, Poggenberg - Stenzel, Lais (60. Danneberg) - Scheffel (74. Ofosu), Kehl-Gomez, Türpitz (57. Mauersberger) - Anton Fink

Zuschauer: 13.411

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: