Bielefeld: Jerat-Sperre wird verhandelt

DFB-Sportgericht tagt am 7. Februar in Frankfurt - Arminia will Reduzierung der Sperre erreichen

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Bielefeld: Jerat-Sperre wird verhandelt
Foto: Arminia Bielefeld
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhandelt am kommenden Donnerstag, 7. Februar, ab 14.00 Uhr in der Frankfurter DFB-Zentrale mündlich die Sportstrafsache gegen den Spieler Tim Jerat vom Drittligisten Arminia Bielefeld. Vorsitzender Richter ist Stephan Oberholz.

Jerat war vom DFB-Sportgericht im Einzelrichterverfahren nach Anklage-Erhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines „rohen Spiels gegen den Gegner“ mit einer Sperre von drei Meisterschaftsspielen belegt worden, nachdem er in der 58. Minute des Drittliga-Heimspiels gegen Kickers Offenbach (3:1) von Schiedsrichter Daniel Siebert (Berlin) des Feldes verwiesen worden war. Gegen das Urteil des Einzelrichters hat der Spieler fristgerecht mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt. Die Arminia will eine Verkürzung der Sperre erreichen.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: