Aufstiegsrelegation: TSV 1860 München – SSV Jahn Regensburg

Der Jahn aus Regensburg hat es im Hinspiel verpasst, sich eine gute Ausgangsposition zu schaffen, dennoch war die Spielweise der Mannschaft, die erst letztes Jahr in die 3. Liga aufstieg, beeindruckend. Die Löwen werden eine Schippe drauflegen müssen, um den Abstieg zu verhindern.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Aufstiegsrelegation: TSV 1860 München – SSV Jahn Regensburg
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Es wird eine tolle Kulisse zum Saisonabschluss in München erwartet. Mehr als 60.000 Zuschauer werden sich in der Allianz-Arena einfinden wenn die Löwen und der Jahn um das letzte Zweitligaticket kämpfen.

Pereira ist beeindruckt von dem Andrang auf dieses Spiel und hofft, dass sich das Kommen für die Fans seiner Truppe auszahlen wird. „Natürlich habe ich eine solche Kulisse schon erlebt. Aber das hier ist eine komplett andere Nummer. Dass über 60.000 im Kampf um den Klassenerhalt kommen, ist außergewöhnlich und beeindruckt mich. Ich hoffe, dass sie eine Leistung von uns zu sehen bekommen, die sie verdient haben.“.

Besonders die erste Halbzeit in Regensburg hatte dem Coach des Münchener Traditionsvereins nicht gefallen, das soll sich im Rückspiel so nicht wiederholen. „Ich erwarte ein besseres Spiel von meiner Mannschaft. Wir müssen die Fehler korrigieren, aggressiver sein, kompakter stehen und dürfen dem Gegner nicht so viele Räume geben.“.

Das Ergebnis aus dem Hinspiel ist aber sehr positiv, auch wenn Pereira sich und sein Team noch keinesfalls in Sicherheit wähnt. „Wir dürfen jetzt nicht anfangen, auf ein 0:0 zu spielen. Genau so wenig dürfen wir wild nach vorne laufen oder das Spiel überdreht angehen. Es wird sehr heiß und wir stehen am Ende der Saison! Wie immer wollen wir gewinnen, aber alles muss Hand und Fuß haben.“.

Den Gegner weiß der Portugiese natürlich ein zu schätzen. „Wir kennen die Stärken und Schwächen. Regensburg hat viel Qualität im Zentrum, großes Selbstvertrauen und gute Spieler. Unser großes Problem im Hinspiel war nicht der Gegner, sondern unsere Herangehensweise. Wir müssen enger zusammen stehen, dürfen nicht zu viele Räume zwischen den Linien lassen. Und müssen das Tempo kontrollieren.“.+

Trotz der Wichtigkeit des Spiels ist Pereira aber sehr ruhig und konzentriert. Er hat versucht seine Mannschaft richtig ein zu stellen. „Sie sollen sich einfach nur auf ihre Aufgabe konzentrieren und versuchen, das Beste rauszuholen.“, soll kein Gedanke an ein eventuelles Scheitern vergeudet werden.

In Regensburg ist man trotz des nicht zufriedenstellenden Ergebnisses aus dem Hinspiel guter Dinge, auch wenn der Gegner erst einmal weiter ist. „Wir müssen auf jeden Fall ein Tor schießen.“, weiß Jahn-Coach Heiko Herrlich. „Aber ich bin überzeugt, dass wir unser Tor machen werden. Wir sollten aber natürlich kein Tor kassieren, aber wenn 60 trifft, dann tut das auch nichts zur Sache.“.

Und auch vor dem Auswärtsspiel ist dem ehemaligen Bundesliga-Profi nicht bange. "Ich bin sehr optimistisch, Wir haben auswärts acht Mal gewonnen, in Osnabrück oder Magdeburg vor starken Kulissen gespielt. Die Mannschaft weiß, wie man mit diesem Druck umgeht. Wir sind jetzt in der Jägerstellung. Und wir waren immer besser, wenn wir die Jäger waren! Man wächst an seinen Aufgaben - und diese Hürde werden wir meistern!“, ist der Übungsleiter des SSV selbstsicher.

Personell hatte es für Jann George zum Hinspiel nicht mehr gereicht, nun ist Herrlich aber vorsichtig optimistisch. Und zur Not steht mit Uwe Hesse wieder adäquater Ersatz zur Verfügung. "Wir wollten am Freitag kein Risiko eingehen. Aber das war ja kein Problem, Uwe Hesse hat eine sehr gute Leistung gebracht. Diese Mentalität zeichnet uns die ganze Saison schon aus."

Auf Münchener Seite wird der gesperrte Lacazette fehlen. Für ihn wird voraussichtlich Florian Neuhaus auflaufen. Zudem fehlen der ebenfalls gesperrte Pongracic und der angeschlagene Uduokhai aus.

Anpfiff in der Münchener Allianz-Arena ist am kommenden Dienstag, den 30. Mai 2017, m 18 Uhr.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: