Aue erspielt sich Punkt gegen Dynamo Dresden - Spielbericht + Bilder

Die SG Dynamo Dresden hat einen wichtigen Sieg verpasst, bleibt aber nach wie vor souveränder Tabellenführer. Testroet hatte die Sachsen beim Gastspiel in Aue in der ersten Halbzeit in Führung gebracht, doch Aue hielt dagegen. Auch wenn Dynamo eigentlich dem 2:0 näher war erzielte Breitkreuz vor 15.000 Zuschauern den Treffer zum 1:1 Ausgleich. Am Ende teilten sich die Teams die Punkte.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Aue erspielt sich Punkt gegen Dynamo Dresden - Spielbericht + Bilder
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Erzgebirge Aue (c) www.fc-erzgebirge.de


Logo Dynamo Dresden (c) www.dynamo-dresden.de


Ergebnis: 1 - 1 (0:1)
Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!

Pavel Dotchev, der Mann an der Seitenlinie des FC Erzgebirge Aue, stellte nach dem dem 2:1 Sieg über den Chemnitzer FC vor der Länderspielpause nicht um und startetete gegen den Ligaprimus mit dem gleichen Aufgebot.

Uwe Neuhaus, der Coach der SGD, brachte nach dem 2:2 gegen den SV Wehen Wiesbaden Müller und Testroet für Aias Aosman und Sinan Tekerci.

Von Anfang an war die Stimmung in Aue heiß und es herrschte Derbyatmosphäre. Dresden war von Beginn an überraschend defensiv eingestellt und ließ die Veilchen erst einmal die Arbeit übernehmen und die Mannschaft von Pavel Dotchev nahm dies auch sofort an. Außerdem war bei Dynamo zu erkennen, dass man im Spielaufbau noch recht unsicher agierte, was für die SGD eigentlich ungewöhnlich ist.

Aue war hier in der ersten Viertelstunde zwar feldüberlegen, doch die Gäste standen defensiv sehr gut und so passierte hier vor beiden Toren noch herzlich wenig. Doch wie aus dem Nichts heraus sollte nach 19 Minuten mit dem ersten ernst gemeinten Angriff Dynamos der erste Treffer fallen. Nach einem schnellen Konter brachte Teixeira den Ball hoch auf den Angreifer Testroet, der seine Größenvorteile gegen seinen Gegenspieler Rizzuto ausnutzte. Vom Innenpfosten aus sprang der Ball zur 1:0 für die Gäste über die Linie.

Nun hatte das Spiel Fahrt auf genommen und es ging hin und her, doch es blieb dabei, dass beiden Mannschaften ein wenig die letzte Konsequenz fehlte, um große Chancen heraus zu arbeiten. Aue ließ sich auch durch den Gegentreffer nicht beunruhigen und spielte weiter nach vorrne. Einen Distanzschuss der Veilchen in der 22. Minute konnte Kornetzky, der Keeper Dynamos, noch gerade so abwehren.

Es war ein hochklassiges Fußballspiel mittlerweile mit vielen guten Angriffen, in der 27. Minute hatte Dresden wieder eine gute Möglichkeit. Nach einer guten Eckballvariante landete der Ball bei Teixeira, dessen Schuss aber von Adler noch abgefälscht und erst richtig gefährlich wurde, aber Männel, der Keeper des FC Erzgebirge Aue, war zur Stelle.

Dresden gewann hier langsam aber sicher die Oberhand und war dem zweiten Treffer mittlerweile näher als die Hausherren dem Ausgleich. Dynamo stand wieder tief, bei jedem Ballgewinn ging es aber dann ganz schnell und so musste der FCE immer auf der Hut sein.

Kuzr vor dem Pausenpfiff dann wurden die Gastgeber noch einmal richtig gefährlich. Tiffert war im Strafraum an den Ball gekommen und feuerte aus der Drehung heraus auf den Kasten, ein Verteidiger fälschte das Ding noch gerade so ab, dass es am langen Pfosten vorbei ins Toraus strich und so blieb es bei der knappen 0:1 Fürhung für die Gäste zur Pause.

Nach dem Wiederanpfiff war Aue zwar bemüht, den Gegner unter Druck zu setzen und wollte hier das Spiel machen, doch so wirklichen Zugriff bekamen die Veilchen auf den gut gestaffelten Abwehrverbund der Gäste nicht, die hier sicher standen. Die Luft war ein wenig raus und auch das Tempo war bei Weitem nicht mehr so hoch wie im ersten Durchgang.

Die erste Torannäherung der Hausherren ließ bis zur 65. Minute auf sich warten. Riese hatte stark auf der rechten Seite auf Skarlatidis durchgesteckt, der zielte auf den kurzen Pfosten, scheiterte aber am gut reagierenen Kornetzky.

Beide Trainer reagierten und brachten frische Kräfte. Und für die Gastgeber sollte sich dies eine Viertelstunde vor dem Ende der regulären Spielzeit auszahlen. Aue konnte tatsächlich den Ausgleich erzielen. Rizzuto hatte den Ball in die Mitte geschlagen, wo sich Breitkreuz mit einem Seitfallzieher in die Torschützenliste eintrug und das 1:1 erzielte.

Beide Mannschaften waren nun noch einmal drauf und dran nach vorne zu spielen, doch so wirklich gefährlich sollte es nicht mehr werden und am Ende blieb es beim insgesamt leistungsgerechten Remis zwischen zwei Mannschaften, die sich hier einen guten Kampf geliefert haben.


Bilder vom Spiel hier


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 21.11.2015 um 14.00 Uhr (17. Spieltag 2015/16)

Ergebnis: 1 : 1 (0:1)

Tore: 0:1 Testroet (19.), 1:1 Steve Breitkreuz (73.)

Erzgebirge Aue: Männel - Rizzuto, Susac, Steve Breitkreuz, Hertner - Philipp Riese (66. Könnecke), Tiffert - Skarlatidis, Kvesic (46. Samson), Adler - Wegner (66. Handle)

Dynamo Dresden: Kornetzky - Teixeira, Modica, Hefele, Fabian Müller - Moll - Jim-Patrick Müller, Lambertz (83. Aosman) - Eilers (74. Tekerci), Testroet, Stefaniak (66. Marco Hartmann)

Zuschauer: 15000

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: