Aue beendet die Saison ohne Heimniederlage – Spielbericht + Bilder

Der FC Erzgebirge Aue hat die Saison ohne Heimniederlage beendet und sich am letzten Spieltag vor 9.000 Zuschauern mit einem klaren 3:0 Sieg in die zweite Bundesliga verabschiedet. Münster beendet die Spielzeit auf dem 9. Tabellenplatz.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Aue beendet die Saison ohne Heimniederlage – Spielbericht + Bilder
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: FOTOSTAND

Pavel Dotchev, der Mann an der Seitenlinie des Aufsteiger aus Aue, startete mit einer auf drei Positionen veränderten Startelf. Es begann wie angekündigt Jendrusch für Männel im Tor, außerdem standen Kvesic und Samson für Handle und Riese auf dem Feld.

Horst Steffen, Münsters Trainer, rotierte fünffach nach der Niederlage gegen Dynamo Dresden und ersetzte Lomb, Tritz, Schöneberg, Reichwein und Stoll durch Schulze Niehues, Kopplin, Müller, Wiebe und Amachaibou.

Köpke sorgt für gute Stimmung

Aue startete munter, allerdings versteckten sich die Gäste aus Münster auch nicht und suchten ihr Glück im Angriff. Die erste richtige Aktion der Veilchen brachte aber nach einer Viertelstunde den nicht unverdienten Führungstreffer. Köpke hatte aus acht Metern nach Vorarbeit von Soukou unter die Latte verwandelt und auf 1:0 gestellt.

Die Gastgeber machten weiter, nach 25 Minuten allerdings wurde es vor dem Tor der Gastgeber strittig. Rizzuto hatte den durchgebrochenen Kara im eigenen Strafraum zu Fall gebracht, Schiedsrichter Fritz ließ aber weiter laufen.

Die Veilchen legen nach

Nachdem sich das Spiel zwischenzeitlich beruhigt hatte, versuchte Münster das Heft in die Hand zu nehmen, allerdings konnte Aue kurz vor der Pause nachlegen. Skarlatidis hatte einen Freistoß aus 25 Metern in den Kasten befördert, ohne Schulze Niehues im Tor der Münsteraner auch nur den Hauch einer Abwehrchance zu lassen. So ging es mit dem 2:0 in die Kabinen.

Natürlich war die Stimmung im Erzgebirgestadion sehr gut und die Feier war schon Mitte der zweiten Halbzeit in vollem Gange und dann fingen die Kicker des FCE auch noch das zaubern an. Nach einer Flanke scheiterte Adler mit einem starken Fallrückzieher nur noch an Schulze Niehues, der das Ding noch von der Linie kratzte.

Abpfiff als Startschuss

Kurz vor Schluss wurde es noch herrlicher für die Violetten. Nach einer tollen Vorarbeit und einem grandiosen Spielzug setzte Köpke das I-Tüpfelchen auf eine nahezu perfekte Saison des FC Erzgebirge Aue und stellte so den 3:0 Endstand her.

Nach dem Abpfiff ging es dann richtig los. Die Fans stürmten den Platz und feierten ihr Team, ihren Trainer und ein tolles Spiel zum Abschluss. Nach nur einem Jahr verabschiedet sich Aue wieder aus dem Drittligageschehen.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 14.05.2016 um 13.45 Uhr (38. Spieltag 2015/16)

Ergebnis: 3 : 0 (2:0)

Tore: 1:0 Köpke (15.), 2:0 Skarlatidis (41.), 3:0 Köpke (83.)

Erzgebirge Aue: Jendrusch - Rizzuto, Steve Breitkreuz, Riedel, Hertner - Tiffert (51. Riese), Samson - Skarlatidis, Kvesic (77. Könnecke), Soukou (61. Adler) - Köpke

Preußen Münster: Schulze Niehues - Kopplin (46. Tritz), Pischorn, Schweers, Felix Müller (78. Schöneberg) - Philipps, Wiebe - Bischoff, Kara (70. Özkara), Laprevotte - Amachaibou

Zuschauer: 9000

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: