Auch Meppen kann Würzburg nicht stoppen – Spielbericht

Die Würzburger Kickers konnten zum Jahresabschluss den sechsten Sieg in Folge feiern und setzten sich mit 2:0 gegen den Aufsteiger aus Meppen durch. Mit 28 Punkten auf dem Konto schaffen es die Kickers auf den 10. Platz. Meppen rutscht in die untere Tabellenhälfte ab, hat aber mit elf Punkten ebenso wie die Kickers ein dickes Polster auf die rote Linie.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Auch Meppen kann Würzburg nicht stoppen – Spielbericht
Foto: imago/foto2press
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Frank Scheuring

Würzburg gehörte die Anfangsphase, doch die Gäste aus Meppen konnten sich nach einer Viertelstunde in die Begegnung hinein kämpfen und konnten das Geschehen ausgeglichen gestalten.

Nach 20 Minuten wurde es dann richtig gefährlich für den Kasten der Gäste, denn Ademi kam aus sieben Metern zum Schuss, scheiterte aber am stark reagierenden Domaschke zwischen den Pfosten des Tores des Aufsteigers aus Meppen.

Fast im direkten Gegenzug konnten sich aber auch offensiv zeigen. Nach einem langen Ball hatte sich Kleinsorge durchgesetzt und legte auf Wagner, der am Elfmeterpunkt abzog, aber am stark reagierenden Drewes im Tor des Zweitligaabsteigers scheiterte.

Beide Keeper hatten eine tolle Form, das zeigte sich immer wieder auf beiden Seiten. Würzburg schaffte es aber sich in den letzten Minuten des ersten Abschnittes in der gegnerischen Hälfte fest zu setzen.

In der 41. Minute gab es dann auch verdient den Führungstreffer der Kickers aus Würzburg. Dieser war aber umstritten. Müller hatte eine Ecke in die Mitte geschlagen, wo Königs auf den zweiten Pfosten verlängerte. Dort stand Taffertshofer und zog ab. Domaschke war geschlagen, doch das Ding wurde noch aus dem Tor geschlagen, die Unparteiischen entschieden aber, dass das Runde über der Linie war und gaben den Treffer zum 1:0. Mit diesem Stand ging es auch in die Halbzeit.

Auch der zweite Durchgang startete mit gut aufgelegten Hausherren. Die Truppe von Michael Schiele konnte auch nach einer knappen Stunde nachlegen und auf 2.0 stellen. Göbel brachte die Ecke scharf in den Strafraum, wo Schuppan am Fünfer verwandelte.

Meppen war sichtlich angeschlagen und fand einfach nicht mehr in die Partie, während die Mainfranken immer wieder versuchten den Vorsprung weiter aus zu bauen. Am Ende sollte es aber beim 2:0-Erfolg bleiben, der auch völlig verdient ist. Somit beenden die Kickers ein fürchterliches Jahr mit einer ironischen Siegesserie von sechs Erfolgen hintereinander.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 16.12.2017 um 14.00 Uhr (20. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 2 : 0 (1:0)

Tore: 1:0 Emanuel Taffertshofer (41.), 2:0 Schuppan (58.)

Würzburger Kickers: Drewes - Schuppan, Sebastian Neumann, Ahlschwede (80. Syhre) - Emanuel Taffertshofer - Patrick Göbel, Felix Müller (73. Nikolaou), Skarlatidis, Mast - Ademi, Königs (86. Dominic Baumann)

SV Meppen: Domaschke - Jesgarzewski, Gebers, Vrzogic (62. Hyseni), Senninger - Posipal, Ballmert - Kleinsorge, Leugers (83. Heerkes), Martin Wagner - Kremer (74. Deters)

Zuschauer: 4852

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: