Arminia-Trainer Krämer: „Der Traum lebt“

Der Trainer der Ostwestfalen glaubt nach dem Last-Minute-Sieg gegen Halle fest an den Aufstieg in die 2. Liga.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Arminia-Trainer Krämer: „Der Traum lebt“
Foto: Arminia Bielefeld
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
„Unser Traum lebt“, sagte Stefan Krämer, Trainer von Arminia Bielefeld, nach dem erst in der 89. Minute perfekten Sieg des neuen Tabellenzweiten gegen den Halleschen FC (2:1). „Nach dem vergebenen Elfmeter von Thomas Hübener und der damit verpassten 2:0-Führung hatten wir ein wenig die Überzeugung verloren und Pudding in den Beinen. Die Mannschaft hat aber bis zum Schluss alles versucht und ist dafür belohnt worden. Nun haben wir eine exzellente Ausgangslage für den Endspurt. Wer nach 35 Spieltagen auf einem Aufstiegsplatz steht, kann das auch nach dem 38. Spieltag schaffen. Ich bin allerdings überzeugt, dass die Entscheidung erst am letzten Spieltag fallen wird“, so der 46-Jährige.

Wermutstropfen für die Arminia: Offensivspieler Sebastian Hille handelte sich seine zehnte Gelbe Karte in dieser Saison ein und fällt für die Partie beim VfB Stuttgart II (Freitag, 3. Mai) ebenso aus wie Torjäger Fabian Klos (Rotsperre) aus. Marc Lorenz, der gegen Halle ebenfalls nach einer Roten Karte gesperrt war, darf dagegen wieder eingesetzt werden.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: