Alemannia Aachen: Freddy Borg kommt aus Rostock

Alemannia Aachen hat nur wenige Tage nach der Verpflichtung von Sascha Rösler den nächsten Hochkaräter für den Angriff unter Vertrag genommen. Wie der Zweitliga-Absteiger mitteilte, wechselt Freddy Borg ablösefrei vom FC Hansa Rostock an den Tivoli.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Alemannia Aachen: Freddy Borg kommt aus Rostock
Foto: dfb.de
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der 28-Jährige, der erst im Winter von Östers Växjö aus seiner schwedischen Heimat nach Rostock gewechselt war, gab Aachen unter zahlreichen Interessenten den Vorzug und unterschrieb einen Vertrag über zwei Jahre.

Aachens neuer Manager Uwe Scherr zeigte sich bei der Bekanntgabe des Coups sehr zufrieden: "Bislang waren wir im Sturm noch nicht gut aufgestellt. Deshalb war diese Verpflichtung ein wichtiger Schritt in der Kaderplanung für die neue Saison. Man hat gemerkt, dass es Freddy sehr wichtig war, dass er und seine Frau sich bei seinem neuen Verein wohl fühlen und dass er für sich und die Mannschaft eine gute Perspektive sieht. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass er sich letztlich für uns entschieden hat."

Obwohl Borg in seinen 14 Einsätzen für den FC Hansa fünf Treffer erzielte und einen Assist verbuchte, war der bullige Angreifer in Rostock am Ende nicht mehr erste Wahl und konnte den Abstieg bei seinen Joker-Einsätzen auch nicht verhindern.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: